Ausgezeichnet anders älter werden – Erster Demografie-Preis auf der 50plus-Messe agilia AufSchalke 2013

Erster Demografie-Preis für das Ruhrgebiet: ,,agilia” ehrt prominente Vorbilder für aktives Alter(n) mit Spaß und Gemeinsinn

Gelsenkirchen/Essen. Es gibt viele Wege, älter zu werden. Spaß, Lebensfreude und Gemeinsinn gehören in jedem Fall dazu, wenn den guten die besten Jahre folgen sollen. Mit der Auszeichnung “agilia – anders alt werden” gibt es erstmals in NRW einen Preis, der Persönlichkeiten ehrt, die mit ihrem Wirken und Leben anderen zeigen, wieviel Schwung und Möglichkeiten in der zweiten Lebenshälfte stecken. Initiatoren und Mitglieder der Gründungsjury sind die preisgekrönte Initiative “ID55 – Anders alt werden” und die Veranstalter der “agilia-Messe”, die am Pfingstwochenende erstmals in der Arena AufSchalke stattfindet.

“Wir werden weniger, älter, bunter: Der demografische Wandel verändert unsere Gesellschaft und vor allem die Metropolregion Ruhrgebiet von Grund auf”, erläutern der Messeveranstalter Ulf Hofes und ID55-Gründerin Susanne Schübel ihre Idee, einen ersten Demografie-Preis im und für das Ruhrgebiet auf den Weg zu bringen. Der demografische Wandel macht sich im Revier besonders stark bemerkbar. Die Zahl der Älteren nimmt stetig zu, die Einwohnerzahlen der Städte und Kommunen gehen zurück. Fachkräftemangel wird überall spürbar, jedes zweite Neugeborene hat einen Zuwanderungshintergrund. Susanne Schübel: “Um den Wandel nachhaltig und generationengerecht zu gestalten, werden das Wissen, die Erfahrung und der Mut von Frauen und Männern in den besten Jahren dringend gebraucht.”

Drei Kategorien – Preisgeld wird gespendet

Die Auszeichnung “agilia” wird in drei Kategorien verliehen: Die Preise würdigen ein Lebenswerk allgemein, eine beispielhafte Lebensleistung im Lebensabschnitt 50plus und außergewöhnliches Engagement für das Miteinander der Generationen und die Förderung der Vielfalt. Dotiert ist der Preis mit einem vierstelligen Betrag. Ulf Hofes: “Die Summe wird von den Preisträgern für eine Einrichtung oder eine Initiative ihrer Wahl gespendet, die sich im demografischen Wandel nachhaltig engagiert und Unterstützung benötigt.” Die Gründungsjury besteht aus Repräsentanten der Verleiher-Gemeinschaft und der beteiligten Partnerunternehmen. In den Folgejahren wird die Jury schrittweise um die Preisträger der Vorjahre erweitert.

Preis-Design, das Freude macht

Gestaltet wird der Preis von dem Diplom-Designer Robert Glogowski, Lehrbeauftragter an der Hochschule für bildende Künste (HBK) Braunschweig. Glogowski, Bundesvorstandsmitglied im Berufsverband der deutschen Kommunikationsdesigner, zeichnet auch für das agilia-Markendesign verantwortlich. Robert Glogowski: “Die agilia macht Mut und eröffnet neue Perspektiven, deshalb ist der Preis extrem wichtig in unserer Gesellschaft. Diese Bedeutung soll er auch in Form und Design widerspiegeln. Wir haben eine Auszeichnung entworfen, auf die sich die Preisträger freuen und die sie mit Stolz zeigen werden.”

Die “50” ist eine Lebenseinstellung

Die Auszeichnung “agilia” soll auch dazu beitragen, dass der Blick auf das Alter nicht verklärt wird. Messe-Veranstalter Ulf Hofes: “Wir stellen alle Aspekte des Alters dar. Die Probleme und Herausforderungen gehören dazu, aber auch die Vorbilder und der Spaßfaktor.” Auch die agilia-Messe steht für die Vielfalt der Menschen, die das 50. Lebensjahr überschritten haben. Hofes: “Diese Menschen fühlen sich um Jahrzehnte jünger, leben, genießen und konsumieren auch so. Sie grenzen sich von der Senioren-Generation jenseits der 70 deutlich ab und geben auf allen Gebieten noch einmal so richtig Gas.” Die einen genießen, was sie geschaffen haben. Andere brechen auf zu neuen Ufern oder geben ihr Wissen an die jüngeren Generationen weiter. Wieder andere engagieren sich ehrenamtlich für ein solidarisches Ruhrgebiet der Generationen und Kulturen. “50 ist heutzutage kein Alter”, sagt Ulf Hofes und ergänzt: “50 ist eine Lebenseinstellung für neue Visionen und eigene Bedürfnisse”.

Umfangreiches Rahmenprogramm kommt an

Die agilia bietet den Besuchern ein umfangreiches Rahmenprogramm und wird damit sicher ein Besuchermagnet für das Revier. Von Preisverleihung über großen Gottesdienst und prominent besetzte Podiumsdiskussionen bis zu Live-Konzerten Dessous-Modenschauen für Menschen ab 50 reicht allein das Angebot auf der Hauptbühne vor der Nordkurve. “Dazu gibt es unheimlich viele Autoren, Künstler, Musiker und Sportler auf den Aktionsflächen in der Halle. Das Ruhrgebiet ist so vielfältig und wir freuen uns über den Zuspruch bei den Menschen, die die Gelegenheit nutzen, mal in der Schalke-Arena selbst auftreten zu dürfen”, so Veranstalter Ulf Hofes.

Es sind noch Messestände verfügbar – Sogar Ferraris finden Kunden

In vielen Themeninseln (Wohnen, Leben, Sport, Urlaub, Wellness, Vorsorge, Mode, Mobilität) sind noch Stände verfügbar. Und da Pfingsten ein klassisches Familienwochenende ist, werden sicherlich auch zahlreiche Besucher den Weg in die Arena finden. Hofes ergänzt: “Wir haben zusätzlich zu den allgemeinen Werbemaßnahmen sehr stark auf das Umfeld von Schalke 04 gesetzt. Zu den letzten Heimspielen ist die Präsenz der agilia sehr stark. Das geht schon los zum Derby gegen Dortmund.” Und dass die Menschen, die zur agilia kommen, einkommensstark sind, hat sich auf der letzten agilia-Messe gezeigt. “Da ist sogar ein Ferrari verkauft worden”, freut sich Hofes.

agilia – DIE Erlebnis-Messe für Junggebliebene ab 50 – findet vom 18. – 20. Mai 2013 in der
VELTINS-Arena AufSchalke in Gelsenkirchen für die Besucherzielgruppe Endverbraucher 50plus aus dem Ruhrgebiet statt. Aussteller auf 12.000 m² präsentieren sich in 12 Themeninseln den erwarteten 20.000 Messebesuchern. Die Messe öffnet täglich von 10.00 – 18.00 Uhr ihre Pforten. Der Eintritt an der Tageskasse beträgt 9,- EUR.

Infos gibt es im Netz unter www.agilia-messen.de oder unter 05 31 / 580 490.

Über:

b2d BUSINESS TO DIALOG Hofes e. K.
Frau Inge Gez
Celler Heerstr. 174a
38114 Braunschweig
Deutschland

fon ..: 0531.5804916
web ..: http://www.agilia-messen.de
email : inge.gez@agilia-messen.de

Diesen Pressetext als .doc und als .pdf sowie Fotomaterial zur freien Verwendung finden Sie im Medienportal der agilia.

Dieser Artikel kann frei und ohne weitere Vergütung abgedruckt werden. Ein Belegexemplar wird gerne entgegengenommen.

Pressekontakt:

b2d BUSINESS TO DIALOG Hofes e. K.
Frau Inge Gez
Celler Heerstr. 174a
38114 Braunschweig

fon ..: 0531.5804916
web ..: http://www.agilia-messen.de
email : inge.gez@agilia-messen.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.