Treibgas-Konzepte nach Maß

Westfalengas auf der LogiMAT

Treibgas-Konzepte nach Maß
Eine eigene Betriebstankstelle ermöglicht die rasche Nachbetankung der Stapler.

Die Westfalen AG zeigt erstmals Flagge auf der Stuttgarter LogiMAT, Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss. Vom 19. bis 21. Februar stellt der Geschäftsbereich Westfalengas in Halle 6 (Stand 367) Treibgas als umweltschonende und wirtschaftliche Antriebsenergie für Stapler vor.

Aufgrund seiner guten Umwelteigenschaften ist Treibgas (LPG) als Antriebsenergie für Stapler steuerbegünstigt. Insbesondere beim Halleneinsatz überzeugen die Emissionswerte, denn das Naturprodukt verbrennt nahezu rückstandsfrei. Dadurch unterschreiten Treibgas-betriebene Stapler konstant die vom Gesetzgeber festgelegten Arbeitsplatzgrenzwerte (AGW) für die zulässige Schadstoffkonzentration in geschlossenen Räumen. Außerdem bleiben Produkte und Verpackungen von abgasbedingtem Schmutz verschont. Weitere Vorteile: Die äußerst wirtschaftlichen Treibgas-Stapler eignen sich hervorragend für den Mehrschichtbetrieb, denn die Betankung dauert nur wenige Minuten. Die besonders weiche Verbrennung ist motorschonend sowie geräuscharm und sorgt für verlängerte Wartungs- und Ölwechselintervalle.

Die Größe der Flotte spielt keine Rolle: Bei wenigen Staplern sorgen Treibgas-Wechselflaschen rasch für neue Energie. Je mehr Stapler betrieben werden, desto eher lohnt sich eine Betriebstankstelle. Dabei reduzieren große Mengenabnahme und rationelle Logistik die Energiekosten erheblich. Die Westfalengas-Mitarbeiter können bereits am Messestand mit der Entwicklung eines maßgeschneiderten Versorgungskonzepts für eine individuelle Stapler-Flotte beginnen. Beim Umstieg auf die eigene Betriebstankstelle übernimmt Westfalengas auf Wunsch auch das Genehmigungsverfahren, den Bau und die Wartung.

Die Westfalen AG versorgt bundesweit mehrere Tausend Flurförderzeuge mit Treibgas. Mit den Marken Westfalengas und Westfalen-Autogas gehören die Münsteraner zu den führenden Flüssiggas-Versorgern in Deutschland. Darüber hinaus ist das Familienunternehmen in den Geschäftsbereichen Technische Gase und Tankstellen tätig.

Die Westfalen AG wurde 1923 in Münster gegründet. Heute ist das Unternehmen in drei Geschäftsbereichen tätig. Mit rund 260 Tankstellen betreibt die Westfalen AG das größte Netz konzernunabhängiger Markentankstellen in Deutschland. Der Geschäftsbereich Westfalengas ist bundesweit als Anbieter von Wärme- und Antriebsenergie vertreten als einer der führenden Flüssiggasversorger. Im dritten Geschäftsbereich, der technische Gase produziert und vertreibt, ist die Westfalen AG in Deutschland und sechs weiteren europäischen Staaten aktiv. Der Konzern-Umsatz liegt bei über 1,8 Milliarden Euro pro Jahr.

Kontakt:
Westfalen AG
Stefan Jung
Industrieweg 43
48155 Münster
0251/695-309
presse@westfalen-ag.de

http://www.westfalen-ag.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.