Nach dem Urlaub – Wie Franchiser wieder optimal in den Arbeitsalltag kommen

Auch als Selbstständiger ist es möglich, Urlaub zu machen. Allerdings bedarf es dafür einer weitaus längeren Planung im Voraus, als bei Angestellten.

Wie kommt man nach dem Urlaub wieder am besten in den beruflichen Alltag und in die vielleicht neu entstandenen Situationen hinein?

Nach der Rückkehr vom Urlaub
Generell ist es sinnvoll, die Arbeit auszuüben, die man gerne macht. doch selbst wenn man den Arbeitsrhythmus mag und sich im Büro auch dann wohl fühlt, wenn man bereits völlig erschöpft ist, kann ein Urlaub bzw. eine mehrwöchige Pause schon einige Schwierigkeiten bringen. Oft fällt der Rückeinstieg in gewohnte Arbeitsmethoden nicht so leicht wie vielleicht gedacht. Irgendwie kommt man natürlich wieder in den Arbeitsalltag rein, gerade als Selbstständiger ist dies sowieso von ungeheurer Bedeutung. Die folgenden Tipps sollen helfen, Post-Urlaubs Depressionen oder Motivationslöcher zu eliminieren oder zumindest vorzubeugen. Außerdem wird man sich schneller wieder in die Arbeit einfinden können, insofern man die folgenden Ratschläge beherzigt.

Geplant wird vor dem Urlaub
Die Zeit nach dem Urlaub sollte bestenfalls schon davor geplant worden sein. Das betrifft vor allem folgende Punkte:

Deadlines – Man sollte sich keine Projekt-Deadline auf ein bis zwei Tage nach dem Urlaub legen. Stattdessen sollte man sich großzügige Puffer einbauen. Es hilft bei der Ansicht übrigens, die Urlaubszeit im Kalender auszustreichen oder gar auszuschneiden. So zieht man diese Zeit nicht zur Planung von Deadlines oder Terminen hinzu, außerdem kommt nicht der Anschein auf, dass man irgendwo noch ein oder mehr Wochen zusätzlich Zeit hat.
Termine – Keine Termine direkt nach dem Urlaub. Jeder Termin ist wie der Sprung ins kalte Wasser und erhöht nur den Stress. Meetings, Präsentationen oder andere Termine sind kurz nach dem Urlaub also nicht gut. Im Gegenzug dazu kann es sinnvoll sein, Treffen mit Geschäftskollegen oder etwas anderes, eher entspannendes zu planen, um so während der Urlaubserzählungen wieder in die Arbeit hineinzufinden.
Übergangszeit – 1 bis 2 Tage nach und gegeben falls auch vor dem Urlaub sollte man sich auch noch frei nehmen. So hat man einen Puffer, falls etwas passiert, zudem ist es schön, bei der Ankunft auch erst einmal anzukommen – und das nicht etwa im Geschäft, sondern bei der heimischen Wohnung, in der man sich dann auch noch einen oder zwei Tage länger ausruhen kann.
Kunden informieren – in jedem Falle sollte man mitunter auch bei einer kurzen Abwesenheit die Kunden informieren. Das kann frühzeitig durch Mails, Anrufe, Schilder oder auch durch eine Empfangsnachricht für den Anrufbeantworter sowie eine Anzeige auf Ihrer Homepage geschehen. Auch hier gilt: Lieber noch ein oder zwei Tage Abwesenheit dazu addieren, um nicht gleich wieder ans Telefon zu müssen.
Vorbereitung – Eine Website oder ein Blog sollte nicht nur für den eigentlichen Abwesenheitszeitraum vorbereitet werden, sondern auch noch für ein bis zwei Tage danach

Weitere Informationen >>>

Über:

franchisetip.de
Herr Andreas Schilling
Parkstrasse 3
02826 Görlitz
Deutschland

fon ..: +49(0)3581.64 90 457
fax ..: +49(0)3581.76 71 58
web ..: http://www.franchisetip.de
email : info@franchisetip.de

Franchisegeber und Franchisenehmer gehen beide ein hohes Risiko durch den Abschluss des Franchisevertrags ein. Dies vor allen Dingen durch die asymmetrisch verteilten Informationen bezüglich der Wertigkeit des Franchisesystems und der Qualifizierung des Franchisenehmers. Die Plattform franchisetip.de informiert anschaulich über die unterschiedlichen Sichtweisen der Franchisegeber und Franchisenehmer und schafft so das notwendige Wissen und mehr Vertrauen für den Einstieg in ein Franchisesystem bzw. für den Start als Franchisegeber. Über die Partnerschaft mit einem bundesweiten Fach-Beraternetzwerk kann zudem jederzeit eine qualifizierte Vor-Ort-Franchise-Beratung sichergestellt werden. Neben der Unterstützung bei der Finanzierung wird insbesondere dem Franchisenehmer an den Beratungspunkten des Netzwerks immer auch neutrale Beratung zum Einstieg in Franchisesysteme angeboten. Weitere Informationen unter www.franchisetip.de.

Pressekontakt:

franchisetip.de
Herr Andreas Schilling
Parkstrasse 3
02826 Görlitz

fon ..: +49(0)3581.64 90 457
web ..: http://www.franchisetip.de
email : info@franchisetip.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.