MoneYou startet Umfrage mit TNS-Infratest: “Was Frauen wollen!” – Flexibilität in der Geldanlage ist “weiblich”

MoneYou startet Umfrage mit TNS-Infratest: "Was Frauen wollen!" -  Flexibilität in der Geldanlage ist "weiblich"

“Was Frauen wollen!”, wenn es um die persönlichen Finanzen geht: Dieses Thema steht im Mittelpunkt der neuen, repräsentativen Umfrage-Reihe von MoneYou. Die in Zusammenarbeit mit TNS-Infratest durchgeführte 3-stufige Erhebung zeigt in der ersten Runde: Tages- und Festgeld haben bei der weiblichen Bevölkerung aktuell die Nase vorn. “Wenn es um Geld geht, wünschen sich Frauen vor allem Flexibilität”, sagt Liesbeth Rigter, Geschäftsleiterin von MoneYou Deutschland, “an zweiter Stelle steht Sicherheit.” Weit über 50 Prozent der Befragten schätzen Tages- und Festgeld als deutlich weniger riskant ein als Investmentfonds.

Frankfurt, 08. Februar 2013 – “Tages- und Festgeld im Meinungsspiegel” – so lautete das Motto der ersten Runde der bevölkerungs- und zielgruppenrepräsentativen MoneYou Umfrage bei Frauen im Alter zwischen 25 und 55 Jahren. Das Ergebnis: In dieser Zielgruppe haben in erster Linie die Attribute Flexibilität und Sicherheit beim Tages- und Festgeld die Nase vorn. So stimmen zwei Drittel aller Befragten der Aussage zu, dass Tages- und Festgeld flexibler als das Sparbuch sei. Zudem bejahen 62 Prozent der befragten Frauen die Aussage, dass Tages- und Festgeld sicherer sei als die Anlage des Ersparten in Investmentfonds.

Die Hälfte der Frauen beurteilt Tages- und Festgeldkonten als eine gute Alternative zu allen anderen Anlageprodukten, und mehr als ein Drittel von ihnen favorisiert in Zeiten der Finanzkrise Tages- und Festgeld als Geldanlageform.

“Die Ergebnisse unserer TNS-Umfrage zeigen deutlich, dass Frauen, wenn es um Fragen der Geldanlage geht, zwar wenig risikofreudig, aber sehr vorausschauend denken und handeln”, resümiert Liesbeth Rigter, Geschäftsleiterin von MoneYou Deutschland. “Jede fünfte Frau sorgt mit Tages- und Festgeld für das Alter vor, und knapp genauso viele sehen diese Angebote als “einzige, sichere Anlageform.”

Das Umfrageergebnis bestätigt auch eine TNS-Untersuchung zur “Finanztypologie der Bundesbürger” aus dem Mai 2012. Darin stimmten 13 Prozent der Männer, aber nur fünf Prozent der Frauen der Aussage zu: “Ich nehme gewisse Risiken in Kauf, wenn ich dadurch höhere Renditen erzielen kann”. Darüber hinaus sind Frauen wesentlich rationaler als ihre männlichen Pendants. So gab nur ein kleiner Anteil der weiblichen Befragten (8 Prozent) in der TNS-”Finanztypologie” an, tatsächlich Spaß daran zu haben, sich mit Finanzthemen zu befassen.

“Was Frauen wollen!” – Teil 1 der MoneYou Umfrage ist der Auftakt zu einer 3-stufigen Erhebungsreihe. Die TNS-Umfrage hat das Ziel, typische Aspekte im Geldanlageverhalten von Frauen in Deutschland aufzuzeigen. Weitere Befragungen mit wechselnden Themenschwerpunkten rund um “Frauen und Finanzen” werden im Jahresverlauf folgen.

Über MoneYou
MoneYou, eine Marke der niederländischen ABN AMRO Bank, bietet Tages- und Festgeld zu attraktiven Konditionen an. Leichte Verständlichkeit, Transparenz sowie eine moderne und nahezu papierlose Kommunikation stehen bei MoneYou im Fokus. Alle deutschen MoneYou Konten werden bei der ABN AMRO Bank N.V., Frankfurt Branch, geführt. Die Konten unterliegen den niederländischen Regelungen zur Einlagensicherung, so dass pro Sparer bis zu 100.000 Euro garantiert sind. In den Niederlanden wurde MoneYou bereits 2001 gegründet und konnte sich dort mit seiner wachsenden Produktpalette an leicht verständlichen Bankprodukten erfolgreich im Markt etablieren.

Weitere Informationen finden Sie unter MoneYou Deutschland (http://www.moneyou.de) .

MoneYou, eine Marke der niederländischen ABN AMRO Bank, bietet Tages- und Festgeld zu attraktiven Konditionen an. Leichte Verständlichkeit, Transparenz sowie eine moderne und nahezu papierlose Kommunikation stehen bei MoneYou im Fokus. Alle deutschen MoneYou Konten werden bei der ABN AMRO Bank N.V., Frankfurt Branch, geführt. Die Konten unterliegen den niederländischen Regelungen zur Einlagensicherung, so dass pro Sparer bis zu 100.000 Euro garantiert sind. In den Niederlanden wurde MoneYou bereits 2001 gegründet und konnte sich dort mit seiner wachsenden Produktpalette an leicht verständlichen Bankprodukten erfolgreich im Markt etablieren.
Weitere Informationen finden Sie unter www.moneyou.de.

Kontakt
MoneYou, ABN AMRO Bank N.V. Frankfurt Branch
MoneYou, ABN AMRO Bank N.V. Frankfurt Branch
Ulmenstraße 23 – 25
60325 Frankfurt am Main
+49 (0) 69 – 90 73 23 23
presse@moneyou.de

http://www.moneyou.de

Pressekontakt:
public imaging Finanz-PR & Vertriebs GmbH
Kathrin Heider
Goldbekplatz 3
22303 Hamburg
040-40199926
heider@publicimaging.de

http://www.publicimaging.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.