Depot A im Fokus der Bankenaufsicht – Seminar Sparkassen & Banken

Depot A im Fokus der Bankenaufsicht - Seminar Sparkassen & Banken

Welche Anforderungen muss die Kredit-Marktfolge bei Emittenten- und Kontrahentenlimiten im Depot A beachten?

Gestiegene Marktvolatilität, starke Änderungen in der Bilanzstruktur, neue aufsichtsrechtlichen Anforderungen – In den vergangenen Jahren hat sich das Management der Eigenanlagen so drastisch verändert, dass nun eine strukturelle Neuausrichtung des Depot A- Managements erforderlich wird.

Dass sich Finanzinstitute bei ihrer Anlagetätigkeit nicht mehr nur blind auf Ratings stützen sollen, gehört zu einer der Neuanforderungen an das System. Darüber hinaus soll mehr Transparenz in das Rating-System gebracht werden und Länderratings vermehrt durchgeführt werden. Mindestanforderungen an das Risikomanagement bei Banken runden die Umstrukturierung ab.

Auch die Haftung von Vorstand und Aufsichtsrat bei Depot-A Investitionen hat sich deutlich erweitert. Eckpunkte in der Diskussion hinsichtlich Pflichtverletzungen und persönlicher Haftung: Sind die Depot-A Entscheidungen laut Satzung überhaupt rechtlich zulässig? Werden die Verfügungen mit der nötigen Sorgfalt getroffen?
Diese Sorgfaltspflichten müssen folgende 3 Aspekte beinhalten: Handlungen werden nur auf Basis ausreichender Informationen getroffen, übergroße Risiken werden vermieden und professionelle Regeln werden eingehalten.

Eine Minimierung des Ausfallrisikos bei Eigenanlagen ist also keine leichte Sache mehr. Eigenständige Kreditanalysen sowie Risikobeurteilungen für das Unternehmen können dabei Sicherheit verschaffen.

Das Seminar “Depot A im Fokus der Bankenaufsicht umfasst folgende Inhalte:

– Aufbau eines schlanken Entscheidungsprozesses bei der Limit Einräumung im Depot A
– Beurteilungsstandards, Checklisten und Musterbeschlüsse für eine zuverlässige Kreditanalyse im Depot A
– Alle wesentlichen Bewertungskriterien der führenden Ratingagenturen
– Informationen über eine zielgerichtete Kreditanalyse, um Risiken im Depot A vermeiden zu können
– die Möglichkeit zu einem übergreifenden Informationsaustausch mit Teilnehmern der Finanzbranche

Die Teilnehmer erhalten Anleitungen für die direkte Umsetzung in die eigene Unternehmer-Praxis. Ein ausführliches Fallstudien-Training mit Planungsinstrumenten ermöglicht eine einfache und verständliche Vermittlung der Themen.

Weitere Informationen zu diesem Seminar und zum Weiterbildungsangebot 2013 sind unter “www.sp-unternehmerforum.de” zu finden.

Durch eine Seminarförderung durch Programme des ESF können bis zu 80% des Seminarpreises gefördert und erstattet werden.

Zusätzliche Beratung vom S&P Serviceteam unter 089-20 70 42 295 oder
service@sp-unternehmerforum.de

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden: Gemeinsam Lösungen erarbeiten, Ohne Umwege Chancen sichern, Erfahrungen austauschen. Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Intensivtrainings zu folgenden Fachbereichen an: Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung, Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Kontakt:
S&P Unternehmerforum GmbH
Alexander Reinhard
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+49 89 20 70 42-295
ar@sp-unternehmerforum.de
http://www.sp-unternehmerforum.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.