Wechsel-Tents auf der OutDoor 2013: Leichte Zelte für schweres Gelände

Stabile Konstruktion für anspruchsvolle Trekker – Zelthersteller stellt neue Produktreihe auf Friedrichshafener Fachbesuchermesse vor

Wechsel-Tents auf der OutDoor 2013: Leichte Zelte für schweres Gelände
Wechsel Tents stellt seine neue Zelt-Linie (Arbeitstitel G3) auf der OutDoor 2013 vor

Berlin, 17. Juni 2013 – “Stabilität durch Design” – diesem Motto folgt der Berliner Zeltkonstrukteur Wechsel Tents . Das Unternehmen stellt sich und seine Produktlinien vom 11. bis 14. Juli auf der OutDoor 2013 in Friedrichshafen vor. Mit im Gepäck hat Wechsel eine neue Zeltentwicklung mit der vorläufigen Bezeichnung G3. Das Geodät-Leichtgewichtzelt ist insbesondere für Trekking- und Wanderprofis im schweren Gelände geeignet. Aufgrund einer speziellen Stangenkonstruktion schützt es seine Bewohner gegen alle Wetterlagen und Windstärken.

Ein wesentlicher Punkt bei der Entscheidung für das richtige Zelt ist die Wahl der Materialien. Einsatzart und Einsatzgebiet sowie eventuelle Gewichtsbeschränkungen sind wiederum Kriterien, die für die Wahl der Zeltmaterialien entscheidend sind. Bei der Entwicklung seiner neuen Produktreihe hat Wechsel Tents insbesondere die Faktoren Stabilität und Gewicht in den Fokus genommen. Denn die neuen Zelte sollen vor allem den Bedürfnissen von Profi-Trekkern im schweren alpinen oder winterlichen Gelände gerecht werden.

Die aktuelle Zeltentwicklung trägt den Arbeitstitel “G 3″ (eine konkrete Bezeichnung wird spätestens auf der OutDoor 2013 bekannt gegeben). Bei der Neukonstruktion handelt es sich um ein sogenanntes Geodät: ein speziell konstruiertes Kuppelzelt, in dessen Innern sich die Gestängebögen mehrmals kreuzen. Dadurch wird die Außenzeltfläche in mehrere kleine Flächen unterteilt, was die Stabilität deutlich erhöht. Mit rund 5 Kilogramm Gewicht gehört das G 3 zu den leichteren Zelten im Profi-Trekking-Bereich.

Stabilität ist Trumpf: Sechs Stangen, 15 Kreuzungen
Damit das G3 also auch extremen Wetterbedingungen standhält, hat Wechsel seine Neuentwicklung im Inneren mit sechs Stangen verstärkt. “Üblicherweise sind solche Zelte mit vier Stangen ausgestattet”, erklärt Jörg Schulze, Brand Manager bei Wechsel Tents. “Bei uns aber gilt: Stabilität ist Trumpf. Und damit das G3 auch den schwierigsten Bedingungen im alpinen oder Extrem-Tour-Bereich standhält, haben wir es entgegen der marktüblichen Bauweise gleich mehrfach verstärkt.”

Insgesamt kreuzen sich die sechs Gestänge im Innern des G3 15 Mal. So entsteht eine höchst stabile Konstruktion für Alpine Base Camps oder Wintertouren. Wechsel Tents bietet es daher innerhalb seiner – für extreme Wetterbedingungen designten – Zero G Line an. Das Zelt ist für drei bis vier Personen ausgelegt. Es ist symmetrisch geschnitten und verfügt über zwei Eingänge mit großen Apsiden.

Auch der Aufbau des Zeltes geht denkbar einfach vonstatten: Ohne zusätzliches Abspannen durch Heringe kann der Nutzer das Außenzelt mit einer Hand straff ziehen, da die Schnallen in Zugrichtung angebracht sind. Die Nähte sind mit einem baumwollumwickeltem Polyesterfaden vernäht, der bei Regen aufquillt und die Naht abdichtet.

Besuchen Sie Wechsel auf der OutDoor 2013 am Stand 405 in Halle B3. Unter http://www.wechsel-tents.de/produkte/ sind weitere Informationen zum Wechsel Tents-Portfolio zu finden.

Unter der E-Mail-Adresse wechsel-tents@sup-outdoor.de können Sie hochauflösendes Bildmaterial, Testmodelle etc. anfordern.

Über Wechsel Tents:
Das Unternehmen Wechsel Tents hat sich seit 1995 auf die Entwicklung und Herstellung von Leichtgewichtzelten für unterschiedliche Anforderungen spezialisiert: vom Freizeit- bis zum Komfortzelt. Im Berliner Hauptsitz konzipieren die technischen Experten neue Zelttypen – insbesondere Kuppel- und Tunnelzelte -, deren Verkauf ausschließlich über den Fachhandel erfolgt. Zu den Vertriebspartnern zählen u.a. Globetrotter, Camp 4 und Bergzeit. Die Zelte zeichnen sich durch eine robuste, strapazierfähige und wetterfeste Verarbeitung aus. Zwei Produktlinien erfüllen die unterschiedlichen Bedürfnisse von Hobby- und Profi-Trekkern: Während die Zero-G Line extreme Leichtgewichts¬konstruktionen bietet, die dennoch extremen Bedingungen wie starken Winden oder Schneelasten standhält, ist die Travel Line die passende und günstige Variante für Wochenend-Zeltler, aber auch für ambitionierte Trekker. Weitere Informationen unter www.wechsel-tents.de.

Kontakt
Wechsel Tents
Jörg Schulze
Feurigstr. 54
10827 Berlin
+49 (0) 30 390 340 10
joerg.schulze@wechsel-tents.de
http://www.wechsel-tents.de

Pressekontakt:
Sprengel & Partner GmbH
Erich Jacobi
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0) 151 – 23 004 552
wechsel-tents@sup-outdoor.de
http://www.sup-outdoor.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.