Wandern auf den Spuren von Österreichs Dichtern

Auf den Spuren von Künstlern und Denkern im Salzkammergut wandern – das kann man gut vom Hotel “Die Wasnerin” in Bad Aussee. Aus dem Ausseerland stammte auch Reinhold Messners Vorbild, der “Philosoph des Freikletterns” Paul Preuß. Sein Todestag jährt sich 2013 zum 100. Mal.

Wandern auf den Spuren von Österreichs Dichtern
Frau im Dirndl am Altausseer See

Imposant und ruhig liegt das G’sund und Natur Hotel Die Wasnerin allein auf einem Plateau in Bad Aussee, im Salzkammergut. Frei ist der Panoramablick auf Dachstein und Loser, Salzburg ist eine gute Stunde entfernt. Vom neu gestalteten Vier-Sterne-Hotel mit großem Wellness-Bereich kann man direkt vor der Tür zu vielen Outdoor-Aktivitäten starten.

Bewegung in freier Natur und Dichter …
… haben im Hotel Die Wasnerin Tradition: Damals noch Kaffeewirtschaft war Die Wasnerin schon vor 1900 beliebter Treffpunkt für Österreichs Schriftsteller wie Arthur Schnitzler und Zeitgenossen. Bad Aussee wurde bekannt als “Terrain-Kurort”, oft starteten die Sommerfrischler von der Wasnerin aus zu leichten Wanderungen. “Die Herrschaften – so nannten die Ausseer ihre Gäste liebevoll – erkundeten gerne die Gegend, um fernab der Großstädte ihren Kopf frei zu bekommen und die Batterien wieder aufzuladen”, erzählt Heimatkundlerin Monika Gaiswinkler.

Auszeit im Ausseerland
Abschalten wie schon die Wiener Literaten kann man zum Beispiel auf der Via Artis in Altaussee. Der Wanderweg führt rund zwei Stunden den See entlang, an den Fuß des markanten Ausseer Hausbergs Loser und an den Häusern der Künstler vorbei. Zum Alpengarten von Bad Aussee, der heuer 100 Jahre alt wird, spaziert man etwa 40 Minuten vom Hotel. Wilder ist die Tour am Koppental-Wanderweg, der sehr nahe an der “Wasnerin” vorbeiführt. Entlang der rauschenden Koppentraun und über eine Hängebrücke wandert man zur Koppenbrüller Höhle am Hallstätter See. Die Geschichte des Salzes erleben Wanderer am besten auf der Via Salis rund um den nahen Sandling.

100. Todestag von Paul Preuß
Auch auf die Spuren des “Philosophen des Freikletterns” Paul Preuß kann man sich von der Wasnerin aus begeben. Sein Todestag jährt sich am 3. Oktober 2013 zum 100. Mal. Der Altausseer, der als Kind nach Monaten im Rollstuhl beim Wandern im Salzkammergut wieder zu Kräften kam, studierte in Wien und München Botanik, kletterte meist in Ausseer Tracht mit Seidenkrawatte und außergewöhnlich viel: Vor seinem tödlichen Absturz mit nur 27 Jahren hatte Preuß über 1200 Gipfel bestiegen. Für Reinhold Messner ist der Kletterer, Schriftsteller und Redner Preuß “bedeutendster Alpinist” und Vorbild. Mehr über ihn erzählt die Preuß-Ausstellung im Kaiserlichen Stall in Grundlsee von Ende Juni bis Anfang Oktober 2013. Darüber hinaus gastiert der bayerische Extremkletterer Alexander Huber im Rahmen der Paul-Preuß-Tage Ende August in Altaussee.

Bergnatur und Literatur im Wellness-Hotel
“Wir haben die faszinierende Natur und Kultur des Ausseerlandes ins Haus geholt”, erzählen die Gastgeber im Hotel Die Wasnerin, Petra und Davor Barta. Holz, Stein und Loden wurden pfiffig mit modernem Design kombiniert, große Glasfronten öffnen das Haus zur Berglandschaft. Frisches Quellwasser direkt vom Sarstein gibt’s im ganzen Haus, regionale Bio-Leckereien in den Restaurants im denkmalgeschützten Traditionshaus. Behandlungen mit der Alpenrose-Kosmetiklinie und die Zirbenholz-Sauna am Dach sind die Highlights im 2.200 Quadratmeter großen neuen Wellness-Bereich, exklusiv für die Hotelgäste. Mit Lesungen, Stipendien und Literaturzimmern führt Die Wasnerin als Literaturhotel die Tradition im Ausseerland weiter.

Von Lauf-Trainings bis Baum-Yoga
Das Aktivprogramm des Hotels führt oft in die Bergnatur rund um Bad Aussee: Ironman-Teilnehmer und Shiatsu-Therapeut Henry Vostrel coacht Anfänger und Fortgeschrittene bei Lauf-Trainings. Yoga-Lehrerin Esther Eder hat ein Faible für Geomantik. Sie nimmt die Gäste mit auf Spaziergänge zu Kraftplätzen oder zum Baum-Yoga. Direkt neben dem Hotel Die Wasnerin liegt der Golfplatz Ausseerland mit Golfschule. Neue Leih-Fahrräder oder E-Bikes stehen kostenlos zur Verfügung, um die “geographische Mitte” Österreichs zu erkunden oder von Bad Aussee zum geheimnisvollen Toplitzsee zu radeln.

Welche Tour auch immer man rund um Die Wasnerin unternimmt, einen Leitspruch von Kletter-Philosoph Paul Preuß sollte man dabei beherzigen: “Bergtouren soll man nicht gewachsen, sondern überlegen sein.”

Bildrechte: Jungwirth / Hotel Die Wasnerin / Bad Aussee

Imposant liegt das “G’sund und Natur Hotel Die Wasnerin” auf einem Plateau im Steirischen Salzkammergut, etwa 80 Kilometer südöstlich von Salzburg. Ende 2012 gestaltete man das traditionsreiche Vier-Sterne-Haus umfangreich neu: den 2.200 Quadratmeter großen Wellness-Bereich & SPA, die Restaurants und Rezeption ebenso wie die Kaminlounge des Hotels. Luftig-leicht ist das Interior-Design mit großen Fenstern. Holz, Stein und Loden aus dem Ausseerland wurden pfiffig neu interpretiert. Rund ums Jahr bietet Die Wasnerin Kultur- und Naturerlebnisse. Direkt nebenan ist der Golfplatz. Eine Besonderheit des Hauses ist das Literatur-Engagement mit Lesungen hochkarätiger Autoren, Stipendien, Haus-Bibliothek und Literaturzimmern. Außergewöhnlich ist auch die Alleinlage der Wasnerin inmitten der österreichischen Berge. Der Panoramablick auf Dachstein und Loser inspirierte schon im 19. Jahrhundert berühmte Dichter und Musiker. www.diewasnerin.at

Kontakt
Hotel Wasnerin Betriebs GmbH
Daniela Kogler
Sommersbergseestraße 19
A-8990 Bad Aussee
0043-3622-52108
daniela.kogler@diewasnerin.at
http://www.diewasnerin.at

Pressekontakt:
peak pr
Andrea Schmölzer
Riedener Weg 41
82319 Starnberg
08151-773 773
schmoelzer@peak-pr.de
http://www.peak-pr.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.