Der FC Bayern München – die familiäre Fußballmacht in Europa!

Wenn eine “Familie” selbst bei großen Problemen nicht auseinander bricht, kann man eigentlich erst von einer richtigen Familie sprechen. Der FC Bayern macht es uns vor, wie es in einer Familie ist.

Was wird und wurde nicht alles schon über diesen Verein und seine Führungsmitglieder geschrieben. Viel Spott und Hähme mussten sich die Verantwortlichen des sportlich erfolgreichsten Vereins in Deutschland gefallen lassen.
Natürlich wurden Fehler gemacht, das steht völlig ausser Zweifel. Ein Präsident der mit “Spielgeld” im Ausland zockt oder ein Vorstandsvorsitzender der Uhren am Flughafen nicht verzollt, das sind Dinge, die nicht passen! Also ist es richtig, daß die beiden genau so bestraft werden wie Ließchen Müller beim gleichen Vergehen.

Aber man sollte auch die andere Seite sehen. Auch wenn viele Menschen in Deutschland glauben, der FC Bayern München wäre ein hochnäsiger reicher Verein, der nur darauf aus ist, anderen Mannschaften die Spieler wegzukaufen um diese zu schwächen. Das ist schon lange nur noch Kneipengeschwätz, was vom Vater an den Sohn und an die Enkel weitergegeben wird. Und langsam kommt es auch den echten Fußballfans, die sich wirklich mit der Materie beschäftigen in den Sinn, daß der Münchner Club eigentlich ganz anders ist.

Um das besser zu erklären, müssen wir etwas in der Clubgeschichte zurückschauen, nämlich zum ehemaligen Bomber der Nation, Gerd Müller. Nachdem er als sehr erfolgreicher Fußballer seine Karriere beendete, verfiel er mehr und mehr der Alkoholsucht. Und als er eigentlich schon am Ende war, nahm ihn der FCB unter seine Fittiche und gab ihm eine Aufgabe als Co-Trainer. Er wurde in die Familie aufgenommen und genießt seit dieser Zeit wieder ein sehr hohes Ansehen im Verein. Und dieser Familienleitfaden zieht sich durch bis in die Neuzeit, siehe Breno. Selbst nach seiner Verurteilung wurde er nicht vom Club alleine gelassen, sondern Uli Hoeneß stellte sich hinter seinen Spieler und gab ihm eine zweite Chance. Wenn dich die Bayern Familie einmal aufgenommen hat, bist du ein Teil davon, und es muss wirklich viel passieren, daß man dich fallen lässt. Das ist bisher noch nie passiert.

Gerade auch in der Vorweihnachtszeit wird überall viel mit der Familie unternommen. Und an Weihnachten selbst kommt die ganze Familie zusammen um das Fest zu feiern. Der FC Bayern München ist derzeit ein Vorbild in Sachen Zusammenhalt, auch wenn einzelne Personen dort Fehler machen, denn Fehler machen ist nun einmal menschlich.

Wenn man die aktuelle Vertragsverlängerung von David Alaba gestern sieht, macht der Verein der Roten schon ziemlich viel richtig. Der Erfolg und der Zusammenhalt gibt ihnen recht. Denn nur wenn es in der Mannschaft und im Umfeld stimmt, kann ein solches fantastische Fußballjahr wie 2013 für den FC Bayern überhaupt stattfinden – der Grund dafür liegt in der Familie.

Wir wünschen allen Bayern Fans ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014

Über:

privat
Herr Jörn Poppenhäger
Remmesweilerweg 1
66564 Ottweiler
Deutschland

fon ..: 01525621888
web ..: http://boards-fuer-bayern.de
email : joern@boards-fuer-bayern.de

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”
Boards-fuer-bayern.de ist ein Blog von Fans des FC Bayern München. Hier finden Sie aktuelle Artikel und Beiträge zum Thema Bayern München und Fußball generell.

Pressekontakt:

privat
Herr Jörn Poppenhäger
Remmesweilerweg 1
66564 Ottweiler

fon ..: 01525621888
web ..: http://boards-fuer-bayern.de
email : joern@boards-fuer-bayern.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.