TOP-Themen auf medienpolitik.net

Interview mit Dr. Christoph Palmer zur aktuellen Lage der Filmwirtschaft in Deutschland

TOP-Themen auf medienpolitik.net
© medienpolitik.net

Berlin, den 02. Januar 2013. Das Debattenportal medienpolitik.net verfolgt aktuelle Entwicklungen in der Medien-, Netz- und Telekommunikationspolitik (www.medienpolitik.net). Das neue Jahr 2013 eröffnet medienpolitik.net mit einem ausführlichen Interview zur Filmwirtschaft in Deutschland mit Dr. Christoph Palmer, Geschäftsführer der Allianz Deutscher Produzenten.

Darin blickt Palmer recht optimistisch auf die Situation der Produzenten in Deutschland. “Optimismus gehört bei uns zum Geschäft. Aber es ist kein Zweckoptimismus. Die Rahmenbedingungen für die Filmproduktion sind trotz mancher Probleme in Deutschland so schlecht nicht”, so Palmer. In seinen Einschätzungen zur Filmwirtschaft in Deutschland bezieht sich Palmer auf die Produzentenstudie 2012 – Daten zur Filmwirtschaft in Deutschland 2011/2012, eine Auftragsstudie der FFA Filmförderungsanstalt, der Medienanstalt Berlin-Brandenburg und der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien, die von der Goldmedia GmbH und der Hamburg Media School durchgeführt wurde.

Palmer betont im Interview die Wichtigkeit, dass es 2013 bei der Transparenz der öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF gegenüber den Produzenten weiter vorangeht. Die Allianz Deutscher Produzenten befinde sich derzeit in letzten Verhandlungen mit der ARD über einen sogenannten Code of Conduct. Ab 2013 sollen demnach Zahlen der Öffentlich-Rechtlichen, etwa für Sendeplätze, Genres, Kostenanteile bei der Eigen-, Auftrags- und Koproduktion sowie für den Ankauf von Produzenten einsehbar sein.

Dagegen könne die deutsche Produktionswirtschaft laut Palmer derzeit keine Fortschritte in den Verhandlungen mit den privaten Fernsehsendern erzielen. Auch wenn in Einzelfällen gute Vereinbarungen zwischen Produktionsbetrieben und Privaten existierten, gebe es bislang keine Mindeststandards für die deutsche Produktionswirtschaft insgesamt. “Leider finden wir gegenwärtig noch kein Rezept, um auch gegenüber den Privaten zu Fortschritten für die gesamte Branche zu gelangen”, bedauert Palmer.

Neben wochenaktuellen Artikeln werden auf medienpolitik.net auch regelmäßig Videos mit Reden und Interviews zu medien-, netz- und telekommunikationspolitischen Themen veröffentlicht.

ENDE

Pressekontakt
medienpolitik.net
c/o GOLDMEDIA Gruppe: Dr. Katrin Penzel,
Tel: +49-30-246 266-0, Katrin.Penzel@Goldmedia.de

Weitere Informationen:
www.medienpolitik.net

Kontakt Redaktion medienpolitik.net
info@medienpolitik.net
+49-30-246 266-0
Redaktionsleitung: Helmut Hartung und Clemens Appel

medienpolitik.net
medienpolitik.net ist ein Gemeinschaftsprojekt des medienpolitischen Magazins promedia und des Medienberatungsunternehmens Goldmedia Political & Staff Advising GmbH. medienpolitik.net begleitet und kommentiert als Forum die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen in der Medien- und Netzpolitik. medienpolitik.net zielt auf eine breite Debatte zwischen den klassischen Vertretern der Contentwirtschaft, den neuen Online-Anbietern, der Netzgemeinde, den Nutzern und kreativen Urhebern.
Initiatoren des Projekts sind Staatssekretär a.D. Clemens Appel, Geschäftsführer der Goldmedia Political & Staff Advising GmbH sowie Helmut Hartung, Herausgeber und Chefredakteur des medienpolitischen Magazins promedia. Beide übernehmen die Redaktionsleitung von medienpolitik.net.

Die Goldmedia Political & Staff Advising GmbH wurde innerhalb der Goldmedia-Gruppe Anfang 2010 gegründet. Das Unternehmen unterstützt Kunden bei der Entwicklung und Durchsetzung politischer Strategien in Politik und Wirtschaft. Zudem berät die Gesellschaft in allen Fragen der Personalpolitik und Personalentwicklung. Zum Unternehmen gehören Experten mit langjähriger Expertise in politischen Führungspositionen. Hauptsitz des Unternehmens ist Berlin. Weitere Informationen: http://www.Goldmedia.com

Kontakt:
Goldmedia Political & Staff Advising GmbH
Staatssekretär a.D. Clemens Appel
Oranienbruger Str. 27
10117 Berlin
+49-30-246 266 0
info@Goldmedia.de

http://www.Golmdedia.com

Pressekontakt:
Goldmedia Gruppe
Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
+49/30/246 266 0
katrin.penzel@goldmedia.de

http://www.goldmedia.com

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.