Studentische Rechtsberatung student-law stellt sich vor

Wer sind wir?

Wir sind juristische Referendare und Studenten aus ganz Deutschland, die neben dem Studium, Referendariat und Nebenjobs etc. ehrenamtlich tätig werden möchten.

Dafür arbeiten wir gemeinsam an einem neuen Projekt: Student-Law!

Was machen wir?

Auf der Plattform www.student-law.de entsteht eine Präsenz für eine bundesweite, unentgeltliche, studentische (Online-) Rechtsberatung. Dort können sich Ratsuchende an uns wenden und sollen zügig Hilfe erhalten. Dabei ist auch die Möglichkeit der ausschließlichen Online-Kontaktaufnahme gegeben. Diese richtet sich speziell an Mandanten, die ansonsten gar keinen Rechtsrat aufsuchen würden. Sehr gerne werden wir unseren zukünftigen Mandanten aber auch persönlich oder telefonisch zur Verfügung stehen. Wir können es bei der Beratung der Mandanten belassen, oder aber diese gegenüber Dritten vertreten. Eine gerichtliche Vertretung hingegen ist nicht möglich.

Wer kommt zu uns?

Dabei können und wollen wir nicht in Konkurrenz zu unseren zukünftigen Kollegen treten und werden in der Annahme von Mandaten eingeschränkt sein. Mandate mit einem Gegenstandswert von über 750,00EUR zum Beispiel sollen grundsätzlich nicht angenommen werden. Außerdem richtet sich unsere Unterstützung ganz speziell an StartUps, gemeinnützige Organisationen sowie dem Diskriminierungsschutz und dem Schutz der Menschenrechte.

Wie arbeiten wir?

Besonderen Wert werden wir natürlich auf die Qualität der Beratung legen. Hierfür werden die Anfragen immer an ein speziell für das entsprechende Rechtsgebiet eingewiesenes Team geleitet. Ein Team besteht grundsätzlich aus 3 – 5 Bearbeitern. Ein Referendar als Teamleiter und ein weiterer Referendar als Co-Teamleiter werden je nach Mandat von Studenten unterstützt. Dadurch wird ein hohes Maß an Qualität sichergestellt. Zudem stehen jedem Team bei Fragen zu jedem Zeitpunkt unsere Partner mit Rat und Tat zur Seite.

Unsere Motivation?

Wir möchten bereits während der Ausbildung unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden. Dabei wollen wir durch die Sensibilisierung für Recht und Gerechtigkeit einen bedeutenden Beitrag für mehr Rechtssicherheit leisten. ?
Grundsätzliche Vorbehalte gegenüber Rechtsanwälten und Juristen im Allgemeinen sollen abgelegt werden. Altruistische Ziele motivieren uns mit dem schon im Studium erlernten juristischen Fachwissen und student-law das bürgerliche Engagement von Juristen zu stärken. Außerdem wollen wir die Akzeptanz der anwaltlichen “Pro Bono”- Beratung zugunsten gemeinnütziger Zwecke erhöhen.

Wann geht es los?

Der Beginn der Annahme von Mandanten ist auf den Herbst 2013 terminiert. Bis dahin soll das bundesweite Netzwerk aus Studierenden, Referendaren und Partnern vervollständigt werden. Bereits jetzt sind wir qualitativ hervorragend aufgestellt und freuen uns auf die Vorstellung unserer Teams, Partner und Standorte zum Projektstart.

Die technische Umsetzung läuft bis zum Start parallel im Hintergrund weiter. Wir laden Euch ausdrücklich ein, sich einen persönlichen Eindruck auf www.student-law.de zu verschaffen und freuen uns auf Ihre Fragen, Anregungen und Kritik.

Aktuelle Informationen gibt es zudem jederzeit auch über Twitter (https://twitter.com/studentlawde) oder auf Facebook (https://facebook.com/studentlawde).

Viele Grüße,

EUER student-law -TEAM

Über:

student-law
Herr Roosbeh Karimi
Kreutzwaldstraße 28a
14089 Berlin
Deutschland

fon ..: 493036289212
web ..: http://student-law.de
email : karimi@student-law.de

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

student-law
Herr Roosbeh Karimi
Kreutzwaldstraße 28a
14089 Berlin

fon ..: 493036289212
web ..: http://student-law.de
email : karimi@student-law.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.