Stimmungsbarometer Sonnenbrille

Die Trends 2013: was sie über die Träger verraten

Stimmungsbarometer Sonnenbrille
Die Sonnenbrillentrends 2013 – erhältlich bei Optiker Bode

Hamburg, 27. Juni 2013 – Mit dem Azorenhoch kommt nächste Woche endlich der Sommer zu uns. Dann hat die Sonnenbrille als beliebtestes und wichtigstes Mode-Accessoire ihren großen Auftritt. Ob XXL, bunt, glamourös oder klassisch: Das Spektrum der aktuellen Modelle ist breit gefächert. Oft wird mit dem Tragen einer Sonnenbrille ein Stück Anonymität verbunden – sieht man doch wenig von Gesicht, Mimik und Blicken. Doch genau das Gegenteil ist der Fall, verrät Sofia Keller, Augenoptikermeisterin bei Optiker Bode: “Mehr als jedes andere Style-Accessoire lassen Sonnenbrillen Rückschlüsse auf die Persönlichkeit und das aktuelle Stimmungsbild ihrer Träger zu.”

Sie bietet Schutz vor zu direktem Sonnenlicht und UV-Strahlung, peppt als eines der beliebtesten Sommer-Accessoires jedes Outfit auf und hat sich inzwischen zum regelrechten “Persönlichkeitsverstärker” entwickelt: Die Sonnenbrille betont als Multitalent modischen Zubehörs selbstbewusst Charakter, Typ und Individualität ihrer Träger. “Eine Brille unterstreicht die Persönlichkeit, den Stil und macht attraktiver”, erklärt Carsten Bode, Geschäftsführer des Familienunternehmens Optiker Bode. Mehr als 40 Prozent der rund 3.600 Befragten der Allensbach-Brillenstudie (2011) sahen dies genauso. Besonders bei Sonnenbrillen wird “Typgerechtheit” als das zentrale Motiv aller Käufer gesehen – noch vor den Attributen Mode, Design, Tragekomfort und Preis.*

Trends mit Persönlichkeit
Gerade die angesagten Sommer-Trends 2013 bieten viele Charaktermodelle, mit denen sowohl die eigene Persönlichkeit als auch die jeweilige Tagesform perfekt unterstrichen werden kann. An erster Stelle stehen die mittlerweile als Kultklassiker anzusehenden Cat Eyes: Die ovalen Gläser in Katzenaugen-Form sind der Top-Trend in diesem Jahr. Auch die XXL-Brille ist und bleibt ein Bestseller – in knalligen Farben oder zarten Pastelltönen kommen die Kunststofffassungen variantenreich daher. Bunt wird es auch bei den Brillengläsern: Extravagante Farbverläufe oder sanfte Candy Colours sind das Highlight für Trendsetter. Cooler Dauerbrenner bleibt die Pilotenbrille – sie gibt es in klassischem Schwarz, auffälligem Gold oder ganz feminin in verspielten Farbtönen.

Unsere Expertin hat für Sie die Persönlichkeit der neuesten Modelle entschlüsselt:

Trend Nr. 1 – Die Cat Eyes Brille – große ovale Gläser, nach oben spitz zulaufend, meist in Kunststofffassung, in allen Farben und Mustern, oft edel verziert -
Sofia Keller: “Hinter dieser Brillenform steckt eine Diva, die den großen Auftritt und Luxus liebt. Sie setzt auf die geheimnisvolle Wirkung der Katzenaugen und zeigt absolute Stilsicherheit. Vorsicht: Wenn es nicht nach ihrem Willen geht, fährt sie auch mal die Krallen aus!” (Chanel 6039)

Trend Nr. 2 – Die XXL-Brille – große runde oder ovale Gläser in bunten Kunststoffrahmen, Knallfarben oder sanfte Pastelltöne, verspielte All-Over-Prints -
Sofia Keller: “Ein Muss für Glamour-Liebhaberinnen und das richtige Modell zum Flanieren am sonnigen Sonntagnachmittag: extrovertiert, feminin, kreativ. Hinter den großen Gläsern steckt ein unkonventioneller Charakter und eine offene, freundliche Art!” (Tom Ford 297)

Trend Nr. 3 – Farbige Gläser – in spannenden Farbverläufen oder pastelligen Unitönen kommen die Brillengläser in klassischen und sportlichen Fassungen daher -
Sofia Keller: “Die farbigen Shades sind ein absolut positives Zeichen. Damit zeigen sich experimentierfreudige Trendsetter und Freigeister vom Typ “Sonnenschein”, ein bisschen verrückt, ein bisschen verspielt, immer gute Laune!” (Betty Barclay 3173)

Trend Nr. 4 – Aviator – die klassische Pilotenform, schmale Fassung in edlen dunklen Farbtönen, Metall-Look oder auch in trendigen Knallfarben, auch verspiegelt -
Sofia Keller: “Die Pilotenbrille symbolisiert lässiges Understatement – stilbewusst aber leicht distanziert versteckt sie die Augen als emotionalen Spiegel zur Seele. Ob die Coolness tatsächlich echt ist, oder nur mit der Brille aufgesetzt, bleibt das Geheimnis der Träger.” (Joop 87342)

*Guenter Möller für Innovation 7, Carl Zeiss, 1999

Über Optiker Bode
Die Optiker Bode GmbH zählt zu den vier größten Augenoptik-Unternehmen in Deutschland. Der 1938 in Hamburg-Barmbek gegründete mittelständische Familienbetrieb wird bereits in dritter Generation von der Familie Bode geleitet. Mit 73 Filialen und 450 Mitarbeitern in den Bundesländern Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern ist Optiker Bode branchenprägend in Norddeutschland. Optiker Bode bietet von der professionellen Beratung über Augenprüfungen bis zu einem breiten Produktportfolio das komplette Leistungsspektrum eines modernen, qualitätsorientierten Optikers. Im unabhängigen Test der Stiftung Warentest wurde Optiker Bode als Testsieger ausgezeichnet und erhielt als einziges Unternehmen die Note “gut”. Weitere Informationen unter: www.Optiker-Bode.de, www.facebook.com/OptikerBode

Kontakt
Optiker Bode
Tina Fahrenbach
Kirchentwiete 37-39
20765 Hamburg
040 398035564
fahrenbach@sl-kommunikation.de
http://www.optiker-bode.de

Pressekontakt:
Straub & Linardatos GmbH
Tina Fahrenbach
Kirchentwiete 37-39
22765 Hamburg
040/398035-564
fahrenbach@sl-kommunikation.de
http://www.sl-kommunikation.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.