Bedeutet Casual automatisch Freizeitlook?

Nicht jeden Tag ist der Business-Anzug angesagt. Für das normale Tagesgeschäft muss es zwar nicht immer der hochoffizielle Dreiteiler sein – trotzdem kann Mann mit einem schicken Anzug und pfiffigen Ideen die eigene Kompetenz so kleidsam unterstreichen. Und damit Männer beim “Casual Friday” auch modisch punkten können, hat Nicola Schmidt, Imagetrainerin ein paar Outfit-Tipps parat.

Bedeutet Casual automatisch Freizeitlook?

Wenn in Ihrer Branche nicht ganz so strenge Dresscodes gelten und man sich gerne eine extravagante Note verleihen möchte, dann kommt der trendige Multi-Pattern-Mix für einen in Frage. Streicht man damit die Kleidungsregeln und kombiniert so verschiedene Muster. Extravagant ist das allemal: Paisley-Krawatte zum Karohemd. Wichtig ist zu beachten, das sich die Farben wiederholen, sonst sieht es schnell billig aus.

Gönnen Sie der Krawatte einen Tag Urlaub und nehmen Sie einen bunten oder unifarbenen Schal als “Vertretung”. Das Material sollte im Business stets hochwertig sein, schließlich investiert man ja in seine berufliche Zukunft. Zum ersten und auch oft entscheidenen Eindruck zählt eben neben der Haltung, Mimik und Frisur eben auch das Outfit.
Am Casual Friday kann der Anzug zwar in vielen Branchen im Schrank hängen bleiben – allerdings “Casual” heißt nicht automatisch “Freizeitlook”. Jeans sind in konservativen Branchen wie Banken und Versicherungen auch am “bequemen Freitag” tabu. Allenfalls eine dunkle Jeans ohne Waschung ist gerade noch akzeptabel. Alternativ eine Chinohose mit Sakko oder Blouson, dazu ein Pulli bzw. dunklere Hemden. Ein gutes Sakko sollte dennoch nicht fehlen. Das Hemd unter dem Pulli sieht bei vielen schnell zu bieder aus. Statt der Krawatte einen leichten Schal überziehen. Accessoires sollten im Business aus Leder sein. Tabu sind Sneakers, besser sind Leder-Schnürschuhe.

Seminare und Vorträge zum Thema Image & Etikette bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt ist Expertin für Kommunikation und Optische Kompetenz.
Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der authentische Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt ist als freie Trainerin für Unternehmen im deutschsprachigen Raum tätig.
Nicola Schmidt überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung. Sie setzt Impulse. Denn charismatisches und sicheres Auftreten bilden das Fundament für den geschäftlichen Erfolg auf jedem Parkett.

Kontakt:
Image Impulse Business Training
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt:
Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com

http://www.image-impulse.com

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.