Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

Fachinformationsdienst “Länger und gesünder leben” hilft

Bonn, 4.2.2013 – Hinter der gefürchteten Schlappheit im Frühjahr steckt oft nur ein Mangel an Flüssigkeit. Das betont Dr. Ulrich Fricke, Chefredakteur von Länger und gesünder leben (www.laengerleben.com), einem Gesundheitsinformationsdienst des FID-Verlags in Bonn. “Gerade in den kalten Wintermonaten trinken wir zu wenig und die trockene Heizungsluft dörrt den Körper zusätzlich aus.” Darunter leide dann als erstes unser Gehirn. Die Februar-Ausgabe von Länger und gesünder leben listet noch weitere, bisher von Ärzten wenig beachtete Gründe für den Leistungsknick im Frühling auf. Dazu zählt neben unentdeckten Allergien, beispielsweise gegen die Frühblüher Erle und Hasel, auch ein unterschwelliger Eisenmangel.

Eine Studie der Universität Basel habe im vergangenen Jahr gezeigt, dass selbst bei “normalen” Eisen-Blutwerten die Organe nur schlecht mit Sauerstoff versorgt sind. Die Folge seien müde Glieder und fehlende geistige Frische. “Wer sich keinen Reim auf seine Müdigkeit machen kann, sollte mit seinem Arzt über die Einnahme eines Eisenpräparates sprechen”, empfiehlt Dr. Ulrich Fricke. Erfolg versprechend sei darüber hinaus das Präparat Rechts-Regulat, ein flüssiges Konzentrat aus fermentierten Früchten und Gewürzen, das die Energieproduktion in den Körperzellen ankurbelt. Für Menschen, die sich vor lauter Müdigkeit zu fast gar nichts mehr aufraffen können, sei das so genannte Amygdala-Retraining einen Versuch wert. Durch Meditation werden dabei bestimmte Hirnareale gezielt reaktiviert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.laengerleben.com

Das Produkt:
Der Gesundheitsdienst “Länger und gesünder leben” erscheint bei FID-Gesundheit, einem Verlagsbereich der FID-Verlag GmbH. Pro Jahr erscheinen 12 Ausgaben sowie 4 Spezialreporte zu Schwerpunkthemen. “Länger und gesünder leben” berichtet über neue, oft wenig bekannte Behandlungsmethoden und Heilmittel aus der Komplementärmedizin. Er richtet sich an gesundheitsbewusste Menschen, die sich wissenschaftlich fundiert über ganzheitliche Medizin informieren wollen. Alle Beiträge werden auf der ganzen Welt sorgfältig an namhaften Forschungszentren recherchiert.

Der FID Fachverlag für Gesundheit gehört zur FID Verlag GmbH. Er gibt heute über 32 Gesundheitspublikationen heraus, die in vielfacher Hinsicht einzigartig in der Branche sind. Seit vielen Jahren ist der FID Fachverlag für Gesundheit eine anerkannte Kompetenz, wenn es um die Themen Gesundheit geht. Fundierte,
fachlich überprüfte Gesundheitsinformationen werden sukzessive durch Serviceleistungen rund um das Thema Gesundheit erweitert. Passend zu den Publikationen betreibt der Verlag die Website: www.fid-gesundheitswissen.de. Der FID Fachverlag für Gesundheit ist die Anlaufstelle für alle Gesundheitsinteressierten. Der FID Fachverlag für Gesundheit bietet Informationen, Beratung und Unterstützung thematisch von Naturheilkunde bis hin zur klassischen Schulmedizin.

Kontakt:
FID Verlag GmbH
Christina Weiß
Koblenzer Str. 99
53177 Bonn
0228/8205-7761
cwe@fid-verlag.de

http://www.laengerleben.com

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.