Jonglieren wirkt auf Gehirn und Gesundheit

PARACELSUS MESSE vom 14. bis 17. Februar 2013 in den Rhein-Main-Hallen Wiesbaden

Jonglieren wirkt auf Gehirn und Gesundheit
Jonglieren aktiviert das Gehirn und ist gesundheitsfördernd

Die PARACELSUS MESSE in Wiesbaden (14.2.-17.2.2013) ist eine Publikumsmesse und bietet viele interessante Produkte/Dienstleistungen aus der ganzen “Welt der Gesundheit”. Egal ob Gesundes Leben & Wohnen, Naturprodukte, Prävention & Rehabilitation oder Vitalität & Entspannung. Erstmals als Aussteller dabei ist die Jonglierschule REHORULI® aus München (Halle 9, Stand D6), die über ihre Jonglier-Bücher, Jonglierkurse und Jonglier-Anleitungen (in mehreren Sprachen) informieren wird, aber auch über das Angebot für Schulen, die verschiedenen Jonglierbälle sowie der unterschiedlichen Vortrags- und Eventformate im Bereich Gehirn & Gesundheit.

Ein allgemeines Rahmenprogramm mit Vorträgen und Workshops, geleitet von renommierten Heilpraktikern, Naturheilkundlern, Ärzten und Therapeuten, ergänzt das Angebot der Industrieausstellung. Auch Stephan Ehlers, Inhaber der Jonglierschule REHORULI® und Mitglied der Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement bietet zwei Vorträge an:

> Montag, 15. Feb. 2013 – Beginn 15:30 Uhr
Wie tickt unser Gehirn? Wenn wir lernen wir unser Gehirn lernt, können wir lernen
lernen.
> Dienstag, 16. Feb. 2013 – Beginn 12:30 Uhr
Jonglieren – Spielend wirksam das Gehirn trainieren

Mit Jonglieren ist Gehirnzellen-Wachstum möglich

In einer wissenschaftlichen Studie wurde festgestellt, das bei Probanden, die das Jonglieren gelernt haben, sich die Gehirnregionen vergrößert haben, die für das Lernen, die Wahrnehmung von Bewegungen und das hirneigene Belohnungssystem von Bedeutung sind. Zudem stellte das Forscherteam bei den Jongleuren eine Vergrößerung im Hippocampus, der Hirnregion, die für das Lernen wichtig ist, fest. Ebenso im “Nucleus accum-bens”, der zum hirneigenen Belohnungssystem gehört. Gerade für den Hippocampus ist bekannt, dass sich dort neue Hirnzellen bilden können.

Schneller lernen mit Jonglieren

Wer beide Gehirnhälften gleichzeitig benutzen kann, lernt einfacher und schneller. Die Gehirnhälften sind durch einen Balken mit etwa 300 Millionen Nervenleitungen verbunden. Das Jonglieren aktiviert den Informationstransfer genau dieser Nervenleitungen auf besonders nachhaltige Weise.

Jonglieren fördert Gehirn-Prävention im Alter

Die Wissenschaftler baten auch ältere Menschen zwischen 50 und 67 Jahren das Jonglieren zu lernen. Auch hier bestätigte sich, dass ältere Menschen das Werfen und Fangen mit 3 Bällen lernen können und auch strukturelle Veränderungen des Gehirns messbar waren (Gehirnzellen-Wachstum).

Stephan Ehlers ist seit 1995 Profi-Jongleur und Trainer für Motivation und Kommunikation und hatte 1998 die Idee zu REHORULI®. Dies ist der Name des Jonglier-Lernsystems, mit dessen Hilfe insbesondere Anfänger in verblüffend kurzer Zeit das Jonglieren mit drei Bällen lernen können. Beginnend mit verschiedenen Wurf- und Fangübungen mit ein und zwei Bällen lernen Kinder, Erwachsene und Senioren in max. 30 Minuten das Jonglieren mit 3 Bällen. Gemeinsam mit seiner Frau Gabriele konnte Stephan Ehlers REHORULI® in den letzten Jahren zum erfolgreichsten Jonglier-Lernsystem entwickeln. Sie sind Herausgeber mehrerer Jonglierbücher, -anleitungen; CDs und DVDs, Die REHORULI-Jonglieranleitungen gibt es mittlerweile in deutscher, englischer, französischer, spanischer, russischer und chinesischer Sprache. Wenn man bei AMAZON.de “Jonglieren lernen” eingibt sind mindestens drei Buchtitel unter den Top Ten. Das Bestsellerbuch “Jonglieren lernen mit Erfolgsgarantie” wird bei Amazon.de seit Jahren auf Platz 1 oder 2 geführt. Mit ein Grund ist sicher die für ein Jonglier-Lernbuch weltweit einmalige “100%-Geld-zurück-Garantie” für den Leser, wenn mit dem Buch das Werfen und Fangen mit 3 Bällen nicht gelingen sollte. Online ist das Jonglier-Lernsystem REHORULI® in 3 Sprachen und 5 verschiedenen Videoformaten kostenfrei abrufbar.

Stephan Ehlers hatte 1998 eine Idee für ein Jonglier-Lernsystem, das absoluten Anfängern in verblüffend kurzer Zeit das Werfen und Fangen mit drei Bällen ermöglichen sollte. Gemeinsam mit seiner Frau Gabriele entwickelte er REHORULI® zum mittlerweile erfolgreichsten und meist genutzten Jonglier-Lernsystem in Deutschland. 2003 lernten beim ersten öffentlichen REHORULI®-Weltrekordversuch 54 Anfänger in 60 Minuten gleichzeitig das Jonglieren mit drei Bällen. Die aktuelle Bestmarke liegt zur Zeit bei 264 Anfängern, die in nur 30 Minuten (!) mit REHORULI® das Werfen und Fangen mit drei Bällen gelernt haben.

2005 erschien die erste Ausgabe des Buches “REHORULI® – Jonglieren lernen mit Erfolgsgarantie”, das mittlerweile auch in englisch, französich, italienisch und russisch erhältlich ist. Alle 34 Wurf- und Fangübungen des Jonglier-Lernsystems REHORULI® sind außerdem im Internet unter www.jonglier-fix.de kostenfrei für jedermann abrufbar.

Darüber hinaus bieten Gabriele und Stephan Ehlers das Jonglieren-Lernen überaus erfolgreich in verschieden Eventformaten an (mit oder ohne Vortrag – mit oder ohne Moderation – für internationale Führungskräfte in englisch oder französisch – als Teamevent oder um Motivation und Begeisterung erlebbar zu machen). Zahlreiche Unternehmen von A wie adidas bis Z wie Zurich Versicherungen gehören zu den Auftraggebern. Seit 2006 bieten Gabriele und Stephan Ehlers Train-the-Trainer-Workshops 2 x im Jahr an, um ihr Wissen an andere Trainer/Weiterbildner weiterzugeben. Zur Zeit gibt es 35 zertifizierte REHORULI®-Trainer in Deutschland, Österreich, Schweiz und Niederlande.

Weitere Videos: www.youtube.com/user/jonglator

Kontakt:
Jonglierschule REHORULI
Stephan Ehlers
Lannerstr. 5
80638 München
089 17 11 70 36
stephan.ehlers@rehoruli.de

http://www.rehoruli.de

Pressekontakt:
FQL – Kommunikationsmanaagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg
Gabriele Ehlers
Lannerstr. 5
80638 München
089 17 11 70 36
ge@fql.de

http://www.fql.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.