Jod-Schwefel-Quellen in Bad Wiessee wirksam bei Psoriasis

Schon im Altertum waren Schwefelbäder das Mittel der Wahl bei Hautleiden. Um Schuppenflechte-Patienten die Behandlungsmöglichkeiten am Tegernsee zu zeigen, findet vom 6. bis 10. Mai 2013 eine “Schnupper-Therapiewoche Psoriasis” statt.

Jod-Schwefel-Quellen in Bad Wiessee wirksam bei Psoriasis

Psoriasis, landläufig auch Schuppenflechte genannt, ist genetisch bedingt und wird meist durch bestimmte Umwelteinflüsse ausgelöst. Zwei bis drei Prozent der Bevölkerung in Mitteleuropa sind davon betroffen. Das Krankheitsbild der Schuppenflechte wurde bereits vom griechischen Arzt Hippokrates (ca. 460-370 v. Chr.) beschrieben. So blickt die Psoriasis auf eine jahrhundertelange Therapiegeschichte zurück, bei der von je her schwefelhaltige Quellen eine Rolle spielten.
Ein wichtiges Kapitel schrieb dabei das Jod-Schwefelbad in Bad Wiessee. Mit Deutschlands stärksten Jod-Schwefel-Quellen erlangte das Heilbad am Westufer des Tegernsees großes Ansehen. Die Wannen- und Sprühbäder waren über Jahrzehnte auch wegen ihrer entzündungshemmenden und schmerzstillenden Wirkung bekannt.

Heute nehmen sich die Dermatologen Professor Dr. med. H. W. Kaiser und Dr. Ulrike Winter im Hautzentrum Bad Wiessee des Themas an. “Schwefelwasserstoff (Sulfidschwefel) durchdringt die Haut – besonders verletzte und beschädigte – 100mal schneller als Sauerstoff und verteilt sich auch innerhalb von acht Stunden in allen Schichten der Oberhaut. Also auch genau dort, wo Psoriasis vulgaris entsteht”, erklärt Winter. Entsprechend ihrer Erfahrung besitzen Schwefelbäder eine abschuppende, desinfizierende, entzündungshemmende und die Aktivität der Zellteilung herabsetzende Wirkung.
Die Behandlungen im Hautzentrum Bad Wiessee zeigen, dass die therapeutische Effektivität der Bäder durch eine anschließende Behandlung mit UVB-Licht noch intensiviert werden kann. Mit der sogenannten Balneo-Phototherapie kann bei einer Vielzahl von Patienten nach einem Behandlungsintervall von drei bis vier Wochen ein Abklingen der Psoriasis beobachtet werden. Welche Erfahrungen eine Patientin mit den Anwendungen in Bad Wiessee gemacht hat, erfahren Sie hier hier .

Damit sich Psoriasis-Patienten von der Wirksamkeit der Bade-Licht-Therapie in Bad Wiessee ein Bild machen können, bietet das Hautzentrum Bad Wiessee in Kooperation mit dem Netzwerk “Gesundes Land” und dem Jod-Schwefelbad eine “Schnupper-Therapiewoche Psoriasis” an. Neben zwei Haut-Checks am Anfang und am Ende der Woche beinhaltet das Paket drei Bade-Licht-Anwendungen und einen Fachvortrag zur Wirkungsweise sowie zu den Auslösern und den Begleiterkrankungen von Psoriasis.
Ein Zusatzprogramm in der Woche vom 6. bis zum 10. Mai ergänzt das Schnupperangebot um eine Ernährungsberatung, einen Entspannungskurs, Bewegungstherapie und einen Psychologie-Workshop.

Weitere Informationen:
Hautzentrum Bad Wiessee, Prof. Dr. med. Hans-Wilhelm Kaiser, Facharzt für Dermatologie, Allergologie und Venerologie, Adrian-Stoop-Str. 37-47, 83707 Bad Wiessee, Tel. +49 8022 8599960, Fax +49 8022 8599962; www.hautarzt-tegernsee.de
Gesundes Land GmbH, Hauptstraße 2, 83684 Tegernsee, Tel. +49 8022 92738-13, Fax +49 8022 92738-22, info@gesundesland.de, www.gesundesland.de
Jod-Schwefelbad Wiessee, Adrian-Stoop-Str. 37-47, 83707 Bad Wiessee, info@jodschwefelbad.de, Tel. +49 8022 8608-0, Fax +49 8022 8608-10; www.jodschwefelbad.de

PRak, Alexandra Korimorth, 20. März 2013

Das Jod-Schwefelbad in Bad Wiessee am Tegernsee:
100 Jahre “gesundbaden” in Deutschlands stärksten Jod-Schwefel-Quellen
Die heilsamen Jod- und Schwefelquellen in Bad Wiessees wurden 1909 vom holländischen Ingenieur Adrian Stoop entdeckt und seither ununterbrochen für die Linderung und Heilung von Krankheiten wie Arthrose und Rheuma, Erkrankungen des Herz- Kreislaufs-Systems, Krankheiten der Atemwege, Hauterkrankungen und Augenleiden erfolgreich eingesetzt. Seit 1922 hat Bad Wiessee den offiziellen Heilbadstatus. Die Wirksamkeit des Jod- und Schwefelwassers aus der “Königin-Wilhelmina-Quelle” und der “Adrianus-Quelle” ist bis heute ungebrochen.

Kontakt:
Jod-Schwefelbad Wiessee
Brigitta Ammer
Adrian-Stoop-Str. 37-47
83707 Bad Wiessee
08022/8608-21
b.ammer@jodschwefelbad.de
http://www.jodschwefelbad.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.