BILD warnt vor Hormonersatztherapie – Pflanzliche Arzneimittel können eine Alternative sein

Die Hormonersatztherapie ist seit über zehn Jahren sehr umstritten. Dabei gibt es wirksame pflanzliche Arzneimittel, die bei leichten bis mittleren Beschwerden genauso schnell und zuverlässig wirken.

In der Ausgabe vom 1. Februar warnt die BILD-Zeitung im Zusammenhang mit dem Verbot einer Hormonpille in Frankreich auch vor Hormonpräparaten bei Wechseljahresbeschwerden.
Konkret geht der Artikel auf die Thrombosegefahr ein, die um das 2- bis 3-fache erhöht ist, wenn Frauen Hormone gegen Wechseljahresbeschwerden als Tablette einnehmen.
Das ist aber nur die halbe Wahrheit: Zwei Studien aus UK und den USA haben gezeigt, dass auch das Risiko für verschiedene Krebsarten, Herzinfarkte und Schlaganfälle steigt, wenn synthetische Hormone eingenommen werden.
Immer mehr Frauen setzen daher auf femi-loges mit sibirischem Rhabarberwurzelextrakt. Das pflanzliche Arzneimittel (nur in Apotheken) kann bei leichten bis mittelschweren Wechseljahresbeschwerden eingesetzt werden. Ein Studienvergleich zeigte außerdem, dass femi-loges genauso schnell und genauso stark wirkt, wie eine niedrig dosierte Hormonersatztherapie, bei gleichzeitig sehr guter Verträglichkeit.
Ein Hauptgrund dafür ist, dass femi-loges gezielt den Östrogen-Beta-Rezeptor aktiviert. Dieser Rezeptor ist vor allem für die vasomotorischen und psychischen Effekte im Körper verantwortlich. Das erklärt die gute Wirkung des Extraktes bei Hitzewallungen, Ängstlichkeit und depressiveen Verstimmungen. Der kritische proliferationsfördernde Alpha-Rezeptor wird durch den Extrakt nicht angeregt.
Weitere Informationen im Netz gibt es unter www.aktive-Wechseljahre.de

Über:

Schwarz & Bold GmbH
Herr Hannes Fischer
Großer Hasenpfad 47a
60598 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +4969348798862
web ..: http://www.schwarzundbold.de
email : h.fischer@schwarzundbold.de

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Schwarz & Bold GmbH
Herr Hannes Fischer
Großer Hasenpfad 47a
60598 Frankfurt

fon ..: 069 348798862
web ..: http://www.schwarzundbold.de
email : h.fischer@schwarzundbold.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.