Schöler Fördertechnik – Neues Batteriewechselfahrzeug für Stapler: Energieschub ohne Kraftaufwand

Schöler Fördertechnik - Neues Batteriewechselfahrzeug für Stapler: Energieschub ohne Kraftaufwand
Batteriewechselsystem der Schöler Fördertechnik AG

Mit dem neu entwickelten Batteriewechselfahrzeug der Schöler Fördertechnik AG – exklusiver Vertragspartner für Linde-Flurförderzeuge in Südwestdeutschland – kann die Batterie eines Elektrostaplers sicher und ohne großen Kraftaufwand von einer Person gewechselt werden. Mit Hilfe der innovativen Entwicklung lässt sich der Wechsel einfach und ohne den Einsatz von weiterem Gerät durchführen. Das als Gebrauchsmuster angemeldete Fahrzeug bietet dem Anwender durch eine integrierte Sicherungsfalle zudem ein hohes Maß an Sicherheit.

“Das neue Batteriewechselsystem ist universell einsetzbar für Linde-Elektrostapler der Baureihe 386″, erläutert Hans Eisenhauer, Mitglied des Vorstands bei der Schöler Fördertechnik AG. Zum Wechsel der Energiequelle werden am Stapler Haube und Tür geöffnet. Anschließend fährt der Mitarbeiter das Batteriewechselfahrzeug unter die zu wechselnde Batterie. Per Hubfunktion am Batteriewechselfahrzeug hebt er die Batterie an und befördert sie über die integrierte Rollenbahn nach hinten, wobei sie automatisch in die integrierte Sicherungsfalle des Wechselfahrzeugs einrastet. Anschließend wird sie zur Abstellstation transportiert. Die Zuführung einer neuen Batterie erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Der Vorgang ist ohne größeren Kraftaufwand durchführbar.

Die Batterie liegt während des Transports zur Batterieparkstation komplett auf dem Batterietrog des Fahrzeugs auf und kann durch die Arretierung in der Sicherungsfalle nicht verrutschen. Die Lösung verfügt somit über eine sehr hohe Kippstabilität. Auch die Übergabe an ein externes Übernahmesystem vor dem Stapler ist nicht mehr erforderlich – das reduziert das Sicherheitsrisiko zusätzlich. “Durch seine niedrige Bauhöhe eignet sich das Gerät auch für Flurförderzeuge mit geringer Bodenfreiheit”, erläutert Hans Eisenhauer. Die Niveauregulierung erfolgt über die Hubfunktion des Fahrzeugs. Das Batteriewechselsystem wird durch eine speziell konzipierte Abstellstation vervollständigt, die über einen stabilen Stand und gute Transporteigenschaften verfügt. Eisenhauer resümiert: “Mit unserem neuen Batteriewechselsystem bieten wir unseren Kunden eine Lösung, mit der das Handling beim Batteriewechsel einfacher und sicherer wird.”

Die Schöler Fördertechnik AG mit Hauptsitz in Rheinfelden sowie sechs Niederlassungen wurde 1966 gegründet und beschäftigt heute 329 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist einer der größten Händler der Linde Material Handling GmbH und Marktführer in seinem Verkaufsgebiet. Dieses umfasst große Teile des süddeutschen Raums: von Rheinfelden, Achern, Stuttgart und dem Schwarzwald über Schramberg und Singen bis nach Ravensburg, Bad Waldsee, Oberschwaben und zur Region nördlich von Ulm. Das Produkt- und Dienstleistungsspektrum umfasst unter anderem den Vertrieb aller Linde-Produkte, kombiniert mit einer anwenderorientierten Beratung, so z.B. im Hinblick auf die Umsetzung innerbetrieblicher Prozesse und eines EDV-gestützten Materialflusses. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen seine Kunden auch in den Bereichen Flottenmanagement, Leasingmodelle und Mietservice sowie bei Wartung und Reparatur. Abgerundet wird das Portfolio durch Produkte von Combilift, Baumann, Kärcher, Palfinger und Votex-Bison.

Kontakt
Schöler Fördertechnik AG
Daniel Kantim
Robert-Bosch-Straße 3–5
79618 Rheinfelden
076 23-963-0
info@schoeler-gabelstapler.de

http://www.schoeler-gabelstapler.de

Pressekontakt:
additiv pr GmbH & Co. KG
Juliane Gandert
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
02602-950 99 13
jg@additiv-pr.de

http://www.additiv-pr.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.