Krimi-Autorenduo der edition golbet kooperiert mit Weißem Ring

Pionier-Aktion im Bayerischen Wald und darüber hinaus: Die edition golbet spendet einen Euro pro verkauftem Bayerwald-Thriller “Raphael” und “Gabriel” an die Organisation Weißer Ring, die sich für Gewaltopfer einsetzt

Krimi-Autorenduo der edition golbet kooperiert mit Weißem Ring

Riedlhütte.Schönberg. Sie morden mit Ehrgeiz weiter: Nach dem großen Erfolg ihrer beiden Thriller “Raphael” und “Gabriel” haben die Autoren Lothar Wandtner und Alexander Frimberger erneut Blut geleckt und arbeiten derzeit an ihrem dritten Krimi mit Tatort Bayerischer Wald. “Michael” wird diesen Herbst aufgelegt (Präsentation am 24. Oktober 2013) und verspricht ähnlich spannend zu werden wie die beiden ersten Teile der Erzengel-Quadrologie um Kommissar Ralf Bender – “und ähnlich grausam obendrein”, fügen Frimberger und Wandtner an, ohne weitere Details zum Inhalt auszuplaudern.
So viel indes ist gewiss: Wieder wird ein bestialischer Mörder in den Focus der Handlung gerückt. Dass dabei das Milieu der Opfer, wie im Krimi-Genre üblich, weitgehend verborgen bleibt, veranlasste Alexander Frimberger und Lothar Wandtner nun zu einer außergewöhnlichen Aktion, mit der sie wohl zudem Pionierarbeit unter den Krimi-Schriftstellern Deutschlands leisten: Die beiden Autoren spenden künftig einen Euro pro verkauftem “Raphael” und “Gabriel” an den Weißen Ring. Die europaweit agierende Hilfsorganisation für Kriminalitätsopfer und deren Familien, von “Aktenzeichen xy”-Pionier Eduard Zimmermann 1976 gegründet, sichert Betroffenen seelischen Beistand zu und betreut sie persönlich nach der Straftat.
“In unseren Thrillern ist es wie im richtigen Leben: Die Opfer erfahren zu wenig Aufmerksamkeit, die Perspektive liegt allein auf den Tätern”, stellen Frimberger und Wandtner fest. Mit der Spendenaktion, die sie am 22. März, dem “Tag der Kriminalitätsopfer”, offiziell starten und vorab bereits auf der Leipziger Buchmesse vom 14. bis 17. März am eigenen Stand der edition golbet (http://www.edition-golbet.de) (Halle 3 – Stand: E300) präsentieren, wollen die beiden Autoren ein Zeichen setzen und auf die Situation gewaltgeschädigter Menschen aufmerksam machen. Schließlich seien die Betroffenen in besonderer Weise auf Schutz, praktische Hilfe und die Solidarität der Gesellschaft angewiesen. ako

Die edition golbet ist ein noch junges Projekt des HePeLo Verlages aus Riedlhütte, das im Oktober 2011 startete. Unter der Führung von Alexander Frimberger und Lothar Wandtner werden hier Krimis, Thriller und Fantasy-Romane veröffentlicht, deren Handlungsort der Bayerische Wald ist.
Im bisherigen Programm sind zwei Thriller erschienen, die von Alexander Frimberger und Lothar Wandtner verfasst wurden: Raphael (ISBN: 978-3-9811254-8-1) und Gabriel (ISBN: 978-3-9811254-9-8). Außerdem sind zwei Tatort-Wanderkarten zu den Thrillern erhältlich. Außerdem wurde ein Fantasy-Roman der Regensburger Jung-Autorin Julia Kathrin Knoll (Die Kinder Liliths, ISBN: 978-3-9811254-7-3) produziert.
Die edition golbet hat den Begriff Bayerwald-Thriller erfunden und sich zum Ziel gesetzt, den Bayerischen Wald als Krimiregion zu etablieren.

Kontaktadresse für Redaktionen: Alexander Frimberger, Kirchplatz 8, 94513 Schönberg, Tel.: 08554/944461, E-Mail: info@edition-golbet.de, www.edition-golbet.de

Kontakt
HePeLo-Verlag
Alexander Frimberger
Kirchplatz 8
94513 Schönberg
08554/944461
info@edition-golbet.de

http://www.edition-golbet.de

Pressekontakt:
Presse und Kultur
Alexandra Kolbeck M.A.
Guntherstraße 8
94568 Sankt Oswald
0049.8552.97535-70
info@presseundkultur.de
http:// http://www.presseundkultur.de/

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.