Klavierkonzert Elena Kolesnitschenko -”Russlands Wunderkinder”

Die Europa Philharmonie Magdeburg lädt am Freitag, 20. September 2013, Beginn: 19.00 Uhr, zu “Klavier Virtuos” nach Havelberg, Sachsen-Anhalt ein. Erleben Sie mit Elena Kolesnitschenko eine von “Russlands Wunderkindern” (RBB/Arte/Filmstiftung NRW Dokumentation) live und hautnah.

Klavierkonzert Elena Kolesnitschenko -"Russlands Wunderkinder"
Elena Kolesnitschenko – Pianistin – Klavierkonzert im Arthotel Kiebitzberg, Havelberg

Die Europa Philharmonie Magdeburg lädt am Freitag, 20. September 2013, Beginn: 19.00 Uhr, zu “Klavier Virtuos” nach Havelberg, Sachsen-Anhalt, auf halber Strecke zwischen Hamburg und Berlin, ein. Die Pianistin Elena Kolesnitschenko gibt ein Konzert mit Stücken von Frédéric Chopin, Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart und Sigismund Thalberg. Erleben Sie eine von “Russlands Wunderkindern” (RBB/Arte/Filmstiftung NRW Dokumentation) live und hautnah im ArtHotel Kiebitzberg®. Ihre Konzerte sind Musik pur, in der man versinken kann und den Atem anhält. Die Pianistin verzichtet dabei auf Effekthascherei und große Geste, stellt die Musik in den Vordergrund und strahlt so viel Persönlichkeit und Präsenz aus, dass sie jeden Zuhörer auch ohne besondere Bemühungen in ihren Bann zieht.

Kristallklarer Anschlag, rhythmische Vitalität und leidenschaftliche Interaktion mit dem Instrument haben Zuhörer im Großen Saal der Kölner Philharmonie ebenso von den Sitzen gerissen wie in kleinen Konzerträumen. Am 20.09.2013 ist die “Vollblutvirtuosin mit pianistischer Löwenpranke” zu Gast in Havelberg! Ihre Chance – nicht verpassen!

Termin: Freitag, 20.09.2013 | “Klavier Virtuos” mit Elena Kolesnitschenko
in der Reihe KIEBITZBERG® in CONCERT | Einlass: 18.00 Uhr | Beginn: 19.00 Uhr | Ticket: 25 Euro
Kombination Konzert & 2-Gang Menü: 45 Euro | Der Eintritt für Kinder unter 15 Jahre ist frei!

Karten gibt es ab sofort im ArtHotel Kiebitzberg®, Schönberger Weg 6, 39539 Havelberg
Tel.: 039387 – 595151 | Email: arthotel@kiebitzberg.de | www.arthotel-kiebitzberg.de
Tickets auch an der Abendkasse erhältlich!

Kiebitzberg® in Concert: Einmalige Konzerterlebnisse in ländlicher Umgebung

Hochkarätige Musiker, klangliche Überraschungen, einmalige Konzerterlebnisse – in ländlicher Umgebung. Das ist Kiebitzberg® in Concert unter künstlerischer Leitung von Reinhard Seehafer (Pianist, Dirigent und Intendant der Europa Philharmonie in Magdeburg), initiiert durch das Havelberger Unternehmerehepaar Renate und Andreas Lewerken. Für sie sind Kulturveranstaltungen eine Herzensangelegenheit. Auf dem Werftgelände der Kiebitzberg® Gruppe fanden in Zusammenarbeit mit der Europa Philharmonie in den vergangenen Jahren bereits verschiedene Opernaufführungen statt. Die erfolgreiche Kooperation wird mit “Kiebitzberg® in Concert” 2013 im neuen ArtHotel Kiebitzberg® neu aufgelegt. Sie und die Europa Philharmonie sind starke Partner, engagieren sich gemeinsam für ein großes Ziel: die nördliche Kulturlandschaft Sachsen-Anhalts und der Altmark bereichern und als kulturelles Markenzeichen der Region national und international ausstrahlen. So werden weltberühmte internationale Solisten und Spitzenensembles neben ihren Terminen in Berlin, München, Paris, Luzern, New York oder London in die Altmark eingeladen, um Menschen hier die Möglichkeit zu geben, ebenfalls in den Genuss solch einmaliger Konzerterlebnisse zu kommen.

Am 12. Mai 2013 eröffneten die Geigerin Anna Rabinova und der Pianist Reinhard Seehafer die neue internationale Konzertreihe Kiebitzberg® in Concert mit einem außerordentlichen Kammerkonzert im neuen Saal des ArtHotel Kiebitzberg®. Die weltweit gefeierte Violinistin, aktuell auf Europa-Tournee mit den New Yorker Philharmonikern, legte zwischen großen Spielstätten in München, Dresden, Berlin und Dortmund einen Stopp für das Kammerkonzert mit Reinhard Seehafer in Havelberg ein. Genau zwei Monate später fand am 12. Juli 2013 das zweite von insgesamt fünf Veranstaltungen der Reihe Kiebitzberg® in Concert statt. Nach Elena Kolesnitschenko am 20. September 2013 folgen Natalya Kraevsky, Sopran & Reinhard Seehafer, Klavier mit “Bilder der russischen Seele” sowie am 06. Dezember 2013 ein festliches Konzert zur Weihnacht mit Floraleda Sacchi, Harfe.

Elena Kolesnitschenko

Der Name der ukrainischen Pianistin Elena Kolesnitschenko wurde in Deutschland bekannt durch den viel beachteten Dokumentarfilm der Kölner Regisseurin Irene Langemann, “Russlands Wunderkinder” (2000, WDR/ARTE /Filmstiftung NRW), und dessen Fortsetzung “Die Konkurrenten- Russlands Wunderkinder II” (2010, RBB/ARTE Filmstiftung NRW), welcher sie durch Leben und Probleme eines heranwachsenden Wunderkindes begleitet. Den Schritt vom Wunderkind zur gefeierten Pianistin hat sie längst erfolgreich bewältigt und begeistert heute das Publikum in Konzertsälen auf der ganzen Welt.

Elena stammt aus einfachen Verhältnissen im ukrainischen Charkiw. Nur durch Zufall wurde ihre große musikalische Begabung entdeckt, denn in ihrer Familie beschäftigte sich niemand mit Musik. Mit sieben Jahren bekam Elena Klavierunterricht und bereits mit neun begann ihre internationale Karriere: Sie debütierte bei einem Konzert der UNO in New York sowie in der Residenz des Papstes im Vatikan.

Eine typische Vertreterin der russischen Klavierschule, in Moskau ausgebildet, hochtalentiert und technisch perfekt, kam sie im Jahr 2000 als 18-Jährige nach Deutschland, um ihr Studium bei Prof. Vladimir Krainev, dem ehemaligen Schüler von Heinrich Neuhaus, an der Musikhochschule Hannover fortzusetzen. Doch erst die Begegnung mit Hatto Beyerle, dem Gründer des “Alban Berg Quartetts”, half ihr, jene erwachsene, eigenständige und internationale Künstlerpersönlichkeit zu werden, die das Publikum heute auf der Bühne bewundert. Sie vertiefte sich ins Studium der deutschen Musik. Besonders Ludwig van Beethoven gilt ihre Verehrung. Das hat ihre Einstellung und ihr ganzes Musikempfinden verändert.

Gleichzeitig ist Deutschland ihre Heimat geworden, die sie nicht missen möchte – eine erwachsene europäische Musikerin, der nichts ferner liegt, als Programme abzuspulen. Wenn sie auftritt, gestaltet sie eine stimmige musikalische Geschichte und nimmt den Zuhörer mit auf eine große Reise zur Seele hinter den Tönen.

In den Siegerlisten von Klavierwettbewerben sucht man Elena Kolesnitschenko vergeblich. Weil Musik für sie nicht Wettkampf und Leistungsschau ist. Das Publikum liebt sie nicht für Titel im Lebenslauf, sondern für die Emotion und den Genuss, die ihr Spiel bereitet. Darin erinnert sie an den großen russischen Pianisten Evgenij Kissin. Weil sie sich der Echtheit und Tiefe der klassischen Musik verschrieben hat, bleibt sie misstrauisch gegenüber der Popularisierung der Klassik und der mit ihr einhergehenden Oberflächlichkeit.

Tipps & Termine im ArtHotel Kiebitzberg®, Havelberg

Donnerstag, 17.10.2013: Elin Kolev (17 Jahre,) präsentiert bekannte Stücke großer Komponisten auf der Violine. Klassik – I like it! mit “Vivaldi und das Waisenhaus von Venedig. Auf den Spuren der vier Jahreszeiten!” Eintritt für Schulklassen frei! Anmeldung erforderlich.

Samstag, 19.10.2013: ITALIAN DINNER “Komm ein bisschen mit nach Italien.” Erleben Sie einen unvergesslichen Abend mit Liedern aus und über Italien. Genießen Sie dazu original italienische Gaumenfreunden in Form eines 5-Gang Menüs, inkl. Apéritif. Einlass: 18.30 Uhr | Beginn: 19.00 Uhr | Tickets: 79.90 EUR

Freitag, 22.11.2013: “Bilder einer russischen Seele” zeigen Natalya Kraevsky, Sopran (St. Petersburg) und Reinhard Seehafer, Klavier. Einlass: 18.00 Uhr | Beginn: 19.00 Uhr | Tickets: 25.00 EUR

Freitag, 06.12.2013: Festliches Konzert zur Weihnacht mit Floraleda Sacchi, Harfe (Italien) und dem Kammerorchester der Europa Philharmonie unter Leitung von Dirigent Doron Salomon (Israel)
Einlass: 18.00 Uhr | Beginn: 19.00 Uhr | Tickets: 25.00 Euro

Das mit dem Qualitätssiegel Deutschland und als radfreundliche Unterkunft ausgezeichnete ArtHotel Kiebitzberg® bietet ideale Voraussetzungen für aktive Reisende: Wanderer, Wasserfreunde, Radler, Kulturliebhaber, Kunstfreunde und alle, die gern mehr Platz zum Entspannen haben möchten. Das ganze Jahr über. Nach interessanten Tagen zwischen Kultur und Natur lädt das neue Hotel in Havelberg zum Wohlfühlen und Ausruhen ein. Die insgesamt 31 komfortablen und individuell eingerichteten Zimmer & Suiten sind auf ein Gästehaus in Hanglage mit freier Sicht auf die Havelwiesen und auf ein höher gelegenes Haupthaus mit Blick in die reizvolle Parkanlage verteilt. Hierin befindet sich ein großer Saal für Konzerte, Feste und Tagungen sowie ein Wintergarten mit idyllischer frei schwebender Sonnenterrasse, eine Bar und eine Kunstgalerie mit regelmäßig wechselnden Ausstellungen zeitgenössischer Künstler. Mit dem modernen Haus (Eröffnung: 21. September 2012) hat das seit 28 Jahren erfolgreiche Unternehmerehepaar Renate und Andreas Lewerken nicht nur in die Zukunft der Kiebitzberg® Gruppe, sondern auch in den Tourismus- und Wirtschaftsstandort Altmark investiert; wurde für ihren Mut und Unternehmergeist bereits mehrfach ausgezeichnet. Es ist der dritte Unternehmensstandort in Havelberg – neben den Möbelwerkstätten im Gewerbegebiet Nord 14 und dem Werftgelände in der Rathenower Straße 6. Für Andreas Lewerken, Initiator des ArtHotels und Gründer der familiengeführten Kiebitzberg® Gruppe, ist das Hotel “Kiebitzberg® zum Anfassen”, denn hier sind alle Gewerke miteinander verknüpft. Planung, Innendesign, Möbelbau, Mineralwerkstoffverarbeitung und Metallarbeiten. In den Zimmern finden sich von Kiebitzberg® entworfene und maßgefertigte Schränke, Möbel sowie Waschtische aus eigener Produktion. Verschiedene Bereiche, die eines vereinen: den Einsatz hochwertiger Materialien. So hat jedes Zimmer eine individuelle Note, keines gleicht dem anderen. Und auch das macht das ArtHotel so besonders.

Kontakt:
ArtHotel Kiebitzberg® GmbH & Co. KG
Renate Lewerken
Schönberger Weg 6
39539 Havelberg
039387-72540
arthotel@kiebitzberg.de
http://www.arthotel-kiebitzberg.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.