Umts.info-Umfrage: für viele Verbraucher ist das mobile Internet viel zu teuer

Umts.info-Umfrage: für viele Verbraucher ist das mobile Internet viel zu teuer

(NL/4623620893) Die Preise für das mobile Internet sind viel zu hoch. Das finden rund 83 Prozent der Nutzer des Online-Portals umts.info, die in einer Umfrage die Kosten für die mobile Datennutzung bewerten sollten. Das Ergebnis überrascht: denn in der Mobilfunk-Branche gilt die einhellige Meinung, dass das mobile Surfen immer günstiger wird. Offenbar teilen die Verbraucher diese Ansicht nicht. Das Portal www.umts.info bietet umfassende Informationen über den 3G-Funk UMTS, eine übersichtliche Auflistung der Anbieter sowie alle Details zu UMTS-Hardware wie Sticks, Router und Antennen.

Umfrage zu Kosten für Datentarife
Die umts.info-Redaktion wollte im Rahmen einer Umfrage wissen, wie die Nutzer die derzeitigen Preise der Notebook-Datentarife bewerten. Das Ergebnis ist eindeutig: Von rund 190 abgegebenen Stimmen finden 82,5 Prozent die Datentarife viel zu teuer. 12,2 Prozent geben an, dass die Preise zu teuer sind, 3,2 Prozent halten sie für angemessen und nur 2,1 Prozent finden die aktuellen Kosten für Datentarife günstig. Das Ergebnis verdeutlicht: Das mobile Internet mag so günstig sein wie nie zuvor. Doch die Preise für die Datentarife sind vielen Verbrauchern noch immer zu hoch.

Branchenverbände bestätigen sinkende Preise
Die Ergebnisse der Umfrage bilden einen interessanten Gegenpol zu der Meinung, die innerhalb der Mobilfunk-Branche vertreten wird. Selbst offizielle Stellen wie der Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) bescheinigen: Die Angebote für mobile Smartphone- und Laptop-Nutzer werden immer attraktiver Geschwindigkeiten und Leistungen steigen bei sinkenden Preisen. So das Fazit des Mobile Monitor 2012/1, einem Bericht, der vom BVDW in Zusammenarbeit mit dem Online-Magazin teltarif.de halbjährlich veröffentlicht wird.

Ähnlich sieht es der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom). Ein Grund für den mobilen Internet-Boom sei auch das sinkende Preisniveau für Datentarife – neben der zunehmenden Verbreitung von Smartphones und Netbooks sowie der besseren mobilen Breitbandverfügbarkeit, heißt es in einer Bitkom-Meldung.

Mobiles Internet wird häufig als Zusatzprodukt genutzt
Die Ergebnisse der Online-Umfrage von umts.info sowie der Studien der großen Verbände machen deutlich, dass die Preise für die mobile Datennutzung völlig unterschiedlich bewertet werden. Während BVDW und Bitkom sinkende Preise bestätigen, scheint dies von den Usern anders wahrgenommen zu werden. Sicherlich surfen Nutzer dank Flatrates günstig und bequem wie nie im mobilen Internet. Dennoch wird oft vergessen, dass der mobile Internetzugang in der Regel zusätzlich zum heimischen Festnetzanschluss genutzt wird. Da sind 20 Euro im Monat extra für das mobile Surfen via Laptop eben doch viel Geld.

Umts.info ist ein Projekt der Agentur typopark
Das Portal http://www.umts.info ist ein redaktionelles Projekt der Kommunikationsagentur typopark. Die Agentur typopark engagiert sich in den Bereichen Online Publishing, Online Marketing, Web Development und Corporate Design. Neben der dienstleistenden Tätigkeit als Kommunikationsagentur betreibt typopark eigene Online-Portale im Segment Informationstechnologie und Telekommunikation. Seit 2006 begleitet die Fachredaktion die Entwicklungen in der Telekommunikationsbranche und informiert die Verbraucher umfassend über das Marktgeschehen.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
Agentur Typopark
Friederike Nerad
Schützenstr. 67
96047 Bamberg
09513094120
presse@typopark.de

http://www.typopark.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.