Stonesoft: “Visionär” im Gartner Magic Quadrant für Enterprise Network Firewalls

Frankfurt am Main – 22. Februar 2013 – Das Analystenhaus Gartner sieht Stonesoft (www.stonesoft.de), finnischen Anbieter von Netzwerksicherheits- und Business Continuity-Lösungen, in seinem aktuellen Magic Quadrant für Enterprise Network Firewalls als “Visionär”. Gartners Einschätzung basiert auf den Kriterien “Vollständigkeit der Unternehmensvision” sowie “Fähigkeit zur Umsetzung”. Bereits 2012 hatte Stonesoft im Magic Quadrant für Intrusion Prevention Systeme (IPS) die gleiche Platzierung erzielt. Neben dieser Bewertung von Gartner überzeugte Stonesoft aktuell auch die NSS Labs: Sie bestätigten dem Stonesoft IPS-1302 einen 100-prozentigen Schutz gegen alle getesteten Evasion-Techniken in allen realen Traffic- und Bedrohungsszenarien bei gleichzeitig niedrigem Total Cost of Ownership (TCO). Damit ist Stonesoft einer von nur zwei Netzwerksicherheitsanbietern weltweit, die das Gütesiegel “Recommend” der NSS Labs in den drei Kategorien Firewall, Next Generation Firewall und IPS erhalten haben.

“Cyberkriminelle stecken viel Zeit und Geld in ihre Aktivitäten und erweitern ihr Know-how im Bereich IPS und Firewalls stetig. Wir stellen fest, dass sie dieses Wissen auch einsetzen und immer neue Möglichkeiten nutzen, um unbemerkt Schadsoftware in Netzwerke einzuschleusen. So zum Beispiel die von Stonesoft entdeckten Advanced Evasion Techniques (AET). Bisher können nur wenige Appliances AET erkennen und vor ihnen schützen”, sagt Torsten Jüngling, Country Manager von Stonesoft Germany. “Als “Visionär” ist es unsere Aufgabe, der sich ständig ändernden Bedrohungslandschaft immer einen Schritt voraus zu sein. Diese Verantwortung nehmen wir sehr ernst und investieren in die Forschung und Entwicklung neuer Netzwerksicherheitslösungen. Wir freuen uns, dass dieses Engagement von Analysten und Testinstituten bestätigt wird.”

Die Stonesoft Corporation (NASDAQ OMX: SFT1V) bietet softwarebasierte und dynamische Netzwerksicherheitslösungen, die den Informationsfluss sichern und das Sicherheitsmanagement vereinfachen. Zum Produktportfolio des finnischen Unternehmens gehört die branchenweit erste transformierbare Security Engine, Next-Generation Standalone-Firewalls und Intrusion-Prevention-Systeme sowie SSL-VPN-Lösungen. Das Kernstück bildet das Stonesoft Management Center, das die zentrale Verwaltung ganzer Netzwerke ermöglicht.

Die Lösungen von Stonesoft bieten Konzernen, mittelständischen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen hohe Verfügbarkeit, benutzerfreundliches Management, Compliance, dynamische Sicherheitslösungen, Business Continuity und den Schutz unternehmenskritischer Daten vor immer komplexeren Cyber-Bedrohungen. Stonesoft ist zudem führend bei der Erforschung von Advanced Evasion Techniques (AETs), die bei gezielten Cyber-Attacken zum Einschleusen von Schadsoftware in Sicherheitssystemen eingesetzt werden.

Aufgrund der niedrigen Betriebskosten (TCO), der Benutzerfreundlichkeit seiner Lösungen sowie seiner Kundenorientierung kann Stonesoft die branchenweit höchste Kundenbindungsrate vorweisen. Das 1990 in Finnland gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Helsinki, die Niederlassungen für den deutschsprachigen Raum befinden sich in München und Frankfurt am Main.

www.stonesoft.de

Kontakt
Stonesoft Germany
Torsten Jüngling
Colmarer Straße 11
60528 Frankfurt
+49 69 / 42 72 968 – 0
info.germany@stonesoft.com

http://www.stonesoft.de

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Bernhard Krause
Sendlinger Straße 42A
80331 München
089.211.871.45
bk@schwartzpr.de

http://www.schwartzpr.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.