Netfabb – eine intuitive Reparatursoftware

Wozu braucht man überhaupt Reparatursoftware?

Es kann sein, dass eine selbst erzeugte, eigentlich ordentlich aussehende 3D-Datei nicht druckbar oder nur sehr fehlerhaft druckbar ist. Dafür gibt es unterschiedliche Ursachen, wie vielleicht eine mangelhafte Exportschnittstelle der benutzten CAD-Software. Möglich ist aber auch, dass das Ursprungsmodell bereits Fehler hatte, die sich erst beim Export herausstellen.

Manchmal wird beim Export aus einem CAD-Programm in das STL-Format aus Versehen in Zoll statt in Millimetern exportiert. So ist das Modell dann viel kleiner, als man es eigentlich haben wollte. Oft werden solche Fehler beim Export der Datei erst gar nicht bemerkt.

Manche 3D-Modelle sind auch deshalb nicht druckbar, weil sie nur aus Hüllen bestehen. Erforderlich für den 3D-Druck ist aber ein dreidimensionales Volumenmodell. Natürlich hat jedes Volumenmodell eine Hülle. Diese aber ist geschlossen und hat keine Löcher. Der 3D-Drucker jedoch benötigt ein Facettennetz, das er mit Baumaterial füllen kann. Dieses wird auch als “wasserdichtes Modell” bezeichnet. Ein wasserdichtes Modell ist die Grundvoraussetzung, um ein Modell drucken zu können.

Zur Überprüfung von Modellen auf 3D-Druckbarkeit wird Reparatursoftware benötigt. Reparatursoftware gibt es in den unterschiedlichsten Preisklassen – aber sogar auch kostenlos. netfabb bietet sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Software an, wobei jedem klar sein muss, dass die kostenpflichtigen Varianten mehr Funktionen haben.

netfabbStudio Basic kostet gar nichts und steht im Internet zum Download zur Verfügung. STL-Dateien lassen sich damit auf Druckbarkeit überprüfen und kleinere Fehler lassen sich meist sehr schnell reparieren. Die Software ist sehr anwenderfreundlich, aber es lassen sich mit der Kostenlos-Version zwar sehr viele, aber nicht alle Formate importieren.

Wer mehr Formate braucht oder sich hauptberuflich mit 3D-Druck beschäftigt, wird deshalb vielleicht doch in die kostenpflichtige Variante netfabb Professional investieren.

Mit netfabb Professional und entsprechenden Add-ons kannman viele 3D-CAD-Formate direkt importieren. Der Vorteil dabei ist, dass vorher keine STL-Datei erzeugt werden muss und damit bereits eine Runde an möglichen Fehlerquellen vollkommen entfällt. Zudem enthält netfabb Professional einige zusätzliche Funktionen, die insbesondere für die industrielle Anwendung der Software relevant sind. So zum Beispiel den Slice Commander, die automatische Kollisionserkennung für mehrere Bauteile und die erweiterten Bauteil-Analyse-Tools.

Die Software netfabb ist über die Konstruktionswerk GmbH zu erwerben.

Über:

Konstruktionswerk GmbH
Herr Lars Holfort
Kreuzstr. 34
40210 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 021163559460
web ..: http://www.konstruktionswerk.de
email : presse@konstruktionswerk.de

Pressekontakt:

Konstruktionswerk GmbH
Herr Lars Holfort
Kreuzstr. 34
40210 Düsseldorf

fon ..: 021163559460
web ..: http://www.konstruktionswerk.de
email : presse@konstruktionswerk.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.