Marin Software unterstützt Googles neue “Enhanced Campaigns”

Marketing-Experten können ihre Gebote für bezahlte Suchmaschinenanzeigen auf der Marin Software-Plattform einfach verwalten – unabhängig von Gerät und Standort

Hamburg, den 13. März 2013: Marin Software , Anbieter einer führenden Revenue Acquisition Management-Plattform für Werbekunden und Agenturen, bringt neue Features für Google AdWords “Enhanced Campaigns” auf den Markt. So können Marketing-Experten nun mit der Marin Plattform Googles “Enhanced Campaigns” wirksam messen, verwalten und optimieren.

Im Hinblick auf die Zunahme mobiler Geräte hat Google vor kurzem die Neuerung “Enhanced Campaigns” für seine Suchmaschinen-Anzeigenplattform AdWords angekündigt. Damit sollen die Gebote für bezahlte Suchmaschinenwerbung vereinfacht werden, und zwar für unterschiedliche Gerätetypen – Smartphone, Tablet oder Desktop -, Standorte und Nutzerkontexte. Googles “Enhanced Campaigns” erlauben den Werbetreibenden, die Geräte und Standorte direkt anzusteuern, indem sie die Gebote innerhalb einer einzigen Kampagne entsprechend anpassen; anstatt wie bisher für jeden Gerätetyp eigenständige Kampagnen aufzusetzen und die jeweiligen Gebote dann separat zu verwalten.

Mit der Marin-Plattform können Marketing-Experten neue “Enhanced Campaigns” entwerfen sowie bereits existierende importieren, um so alle Kampagnen über eine einzige Plattform und Schnittstelle zu verwalten. Zudem lassen sich ältere Kampagnen in “Enhanced Campaigns” migrieren, sodass sie nicht neu erstellt werden müssen. Da auf Kampagnenebene Anpassungen für “mobile” Gebote festgelegt und auf mobile Geräte abgestimmte Anzeigen gestaltet werden können, hat das Marketing die Möglichkeit, mobile Endgeräte gezielt anzusteuern. Auch können die Mitarbeiter sich den Kampagnentyp, den Wert der Gebots-Anpassung und die Anzeigenpräferenz (Desktop oder Mobile) auf einen Blick anzeigen lassen.

“Mit Googles “Enhanced Campaigns” betreten Marketing-Manager eine neue Welt und wir wollen ihnen auf diesem Weg helfen”, erklärt Jens Bargmann, Country Director DACH von Marin Software. “Unsere Studien zeigen, dass bis Dezember 2013 ein Drittel der Klicks für bezahlte Suchanzeigen auf das Konto von Smartphones und Tablets gehen werden. Auch wenn sich die Art des Targetings verändert hat, so bleibt die Bedeutung von “Mobile” für Werbekampagnen ungebrochen. Wir stellen eine Plattform zur Verfügung, mit der Manager Googles “Enhanced Campaigns” wirksam für Suchmaschinen-Marketing einsetzen und so die Ergebnisse maximieren können.”

Marin passt seine Software kontinuierlich an und kann so – mit mehr als zehn Updates pro Jahr – schnell und bedarfsgerecht auf Innovationen der Publisher reagieren. Deshalb wird Marin auch zusätzliche Google “Enhanced Campaigns”-Merkmale unterstützen. Dazu gehören etwa die Möglichkeiten Präferenzen für Gerätetypen als Multi-Edit einzustellen, Kosten- und Umsatzberichte pro Gerätetyp zu erstellen, die zeitliche Steuerung von Ad Extensions, auf “mobile” ausgerichtete Gebots-Anpassungen innerhalb des Marin Biddings, standortbezogene Gebots-Anpassungen sowie das Erstellen und Verwalten spezifischer “mobiler Links”.

Bildmaterial
finden Sie hier

Über Marin Software
Agenturen und Werbekunden verwalten und optimieren über die Revenue Acquisition Management-Plattform von Marin Software digitale Werbeanzeigen im Gesamtwert von jährlich über vier Milliarden US-Dollar. Mit seiner integrierten Plattform für Suchmaschinen-, Social-, Display- und Mobile Marketing hilft Marin Werbekunden und Agenturen dabei, ihre finanzielle Performance zu verbessern, Zeit zu sparen und bessere Entscheidungen zu treffen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco verfügt über weltweite Niederlassungen; die für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständige Marin Software GmbH ist in Hamburg ansässig. Die Technologie von Marin wird für Online-Marketing-Kampagnen in über 160 Ländern genutzt. Zu den Kunden zählen führende Werbetreibende und Agenturen wie shopping24, adidas, Betfair, Easyjet, Hotels.com, iProspect, LBi, uniquedigital, my-hammer.de, Neo@Ogilvy, Razorfish und Spartoo.com. Mehr Informationen unter http://www.marinsoftware.de oder http://www.twitter.com/MarinSoftwareDE

Kontakt
Marin Software
Jens Bargmann
Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg
+49 40 80 80 74-522
jbargmann@marinsoftware.com
http://www.marinsoftware.de

Pressekontakt:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 München
089 743452-0
marin@unicat-communications.de
http://www.unicat-communications.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.