Information Security Forum: Enterprise-Tool für Risiko-Analyse jetzt auch für mittelständische Unternehmen

- IRAM zum Festpreis jetzt auch für Nicht-Mitglieder verfügbar
– Webinar zum Einsatz der Methode im Mittelstand am 19. Februar 2013

21. Januar 2013, London / Großbritannien – Das Information Security Forum (ISF, www.securityforum.org), eine der weltweit größten unabhängigen Non-Profit-Organisationen für Informationssicherheit, Cybersicherheit und Risikomanagement, bietet ab sofort auch mittelständischen Unternehmen seine Information Risk Analyse Methodik IRAM an. Zum Festpreis können jetzt auch Nicht-Mitgliedsunternehmen die Methodik und die dazu notwendigen Werkzeuge nutzen. IRAM ist seit Jahren bei den weltweit mehr als 300 Mitgliedsunternehmen des ISF, darunter zahlreiche Fortune 500 und DAX Konzerne, im Einsatz. Mithilfe der Methodik können Unternehmen das Sicherheitsrisiko ihrer geschäftskritischen Informationen analysieren und für ihre individuellen Anforderungen passende Sicherheitsmaßnahmen auswählen. Durch das neue Angebot können jetzt auch mittelständische Unternehmen von den Best Practices der Top-Unternehmen weltweit profitieren und dadurch das Sicherheitsrisiko ihrer Informationen erheblich reduzieren.

IRAM besteht aus drei Phasen:

– Business Impact Assessment: Zunächst werden die potenziellen Auswirkungen aller Sicherheitsbedrohungen auf die Geschäftsprozesse bewertet. Darauf aufbauend legen Unternehmen mithilfe der Methode angemessene Sicherheitsanforderungen für den Schutz ihrer geschäftskritischen Informationen und Unternehmensanwendungen fest.

– Threat and Vulnerability Assessment: Im zweiten Schritt wird die Wahrscheinlichkeit einzelner Sicherheitsbedrohungen sowie deren mögliche Auswirkungen auf die Geschäftsprozesse analysiert.

– Control Selection: Auf Basis dieser Analyse wählen Unternehmen mithilfe des Tools dann für ihre individuellen Sicherheitsbedürfnisse angemessene Sicherheitsmaßnahmen aus.

Mittelständische Unternehmen, die nicht Mitglied im ISF sind, können das IRAM-Tool zum Festpreis von 9.500 Euro 12 Monate unbegrenzt nutzen. Darin inbegriffen sind ISF-Services & Support durch ISF-Analysten sowie die Teilnahme an zwei ISF-Workshops bzw. Chapter Meetings.

Weitere Informationen zu IRAM und dem Einsatz im Mittelstand gibt es direkt bei Bernd Auer (bernd.auer@securityforum.org).

Webinar: Information Risk Analyse Methodik (IRAM) für den Mittelstand am 19. Februar 2013

Am 19. Februar stellt das ISF die einzelnen Schritte der Methode in einem kostenlosen deutschsprachigen Webinar vor. Es richtet sich insbesondere an Geschäftsführer, IT- und Sicherheitsverantwortliche sowie IT-Administratoren mittelständischer Unternehmen.

Thema: Information Risk Analyse Methodik (IRAM) für den Mittelstand
Datum: Dienstag, 19. Februar 2013
Uhrzeit: 14.00-14.45 Uhr
Sprecher: Bernd Auer, Regional Director Central Europe ISF

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich unter http://bit.ly/13Xw1JX

Die Registrierung zum Webinar ist unter möglich https://www2.gotomeeting.com/register/803023930 (https://www2.gotomeeting.com/register/803023930)

Das Information Security Forum (ISF) wurde 1989 gegründet und ist eine unabhängige, weltweit tätige Non-Profit-Organisation für Informationssicherheit, Cybersicherheit und Risikomanagement. Zu den Mitgliedern gehören namhafte Unternehmen aus der ganzen Welt. Aufgaben der Organisation sind die Erforschung, Klärung und Lösung wichtiger Probleme der Informationssicherheit sowie die Entwicklung von Best-Practice-Methoden, -Prozessen und -Lösungen, die speziell auf die Geschäftsanforderungen der Mitglieder zugeschnitten sind.

ISF-Mitglieder profitieren vom Einsatz und Austausch detaillierten Fachwissens sowie von praktischen Erfahrungen, die auf Erkenntnissen der Mitgliedsunternehmen sowie eines umfassenden Forschungs- und Arbeitsprogramms basieren. Das ISF bietet einen vertrauensvollen Rahmen und unterstützt seine Mitglieder beim Einsatz hochmoderner Strategien und Lösungen im Bereich der Informationssicherheit. Durch die Zusammenarbeit können Mitglieder enorme Ausgaben vermeiden, die sonst erforderlich wären, um diese Ziele im Alleingang zu erreichen.

Weitere Informationen über die Forschungsprojekte des ISF sowie die Mitgliedschaft erhalten Sie unter www.securityforum.org.

Kontakt:
Information Security Forum
Steve Durbin
10-18 Union Street
SE1 1SZ London
+44 (0) 20 7212 1173
steve.durbin@securityforum.org

http://www.securityforum.org

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Bernhard Krause
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
+49-(0)89-211871-45
bk@schwartzpr.de

http://www.schwartzpr.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.