Gartner Symposium: Sind CIOs für den Arbeitsplatz der Zukunft bereit?

Neue Technologien verändern den Arbeitsplatz. Welche Schritte müssen Unternehmen ergreifen, um für die Geschäftswelt von morgen mit ihrem Anspruch auf ständige Verfügbarkeit gerüstet zu sein?

Neuss, 7. November 2013 – Neue Technologien verändern kontinuierlich den Arbeitsplatz. Welche Schritte müssen Unternehmen ergreifen, um für die Geschäftswelt von morgen mit ihrem Anspruch auf ständige Verfügbarkeit und ihren vielfältigen und oft widersprüchlichen Plattformen gerüstet zu sein? Welche Strategien sind notwendig? Sollten CIOs zusätzlich zu ihren bestehenden Aufgaben ab sofort auch jene eines “Chief Innovation Officer” übernehmen?

Mit diesen Fragen wird sich Xerox auf dem diesjährigen Gartner Symposium ITxpo beschäftigen, das vom 10. bis 14. November in Barcelona, Spanien, stattfindet. Dr. Stephan Hoover, Chief Executive Officer des Palo Alto Research Centers (PARC), ein Xerox Unternehmen, geht darauf ein, wie CIOs künftig eine wichtigere und visionäre Rolle in Unternehmen einnehmen werden.

Der englischsprachige Vortrag mit dem Titel “CIO: Chief Information Officer, Chief Innovation Officer or both?” beschäftigt sich mit “Open Innovation”-Strategien. Diese sollen es Unternehmen ermöglichen, mit den sich ständig wandelnden Anforderungen der Geschäftswelt und dem damit einhergehenden technologischen Fortschritt Schritt zu halten. (Der Vortrag findet am 11. November von 15:00 bis 15:45 Uhr in Raum 120 + 121 statt.)

Hoover erklärt: “CIOs sind in einer einzigartigen Position, bedeutsame Innovationen vorantreiben zu können. Auf dem Gartner Symposium werden wir zeigen, wie Menschen durch ihre Verhaltensweisen Innovationen anschieben. Zudem stellen wir dar, wie sich der Entwicklungsprozess flexibel an den kontinuierlichen Informationsfluss anpassen muss, um eine innovative Strategie zu ermöglichen.

Xerox wird auf dem Symposium neue Integrationstechnologien vorstellen, mit denen Unternehmen effizienter Workflows automatisieren, Inhalte verwalten und Dokumente analysieren können, um ihre Produktivität zu steigern. Am Stand O2 erwarten Besucher die folgenden Highlights:

o Device Security – die Lösung bietet eine vollständig zentralisierte Verwaltung für mobile Endgeräte und den virtuellen Desktop.

o User Analytics – die Anwendung definiert spezifische Workflows, die sich für die Automatisierung eignen und kategorisiert Dokumente, um diese an die verantwortlichen Abteilungen und Geräte weiterzuleiten.

o Workflow Automation – eine Anwendung zur Automatisierung von dokumentenintensiven Workflows. Dazu gehören beispielsweise die Rechnungsabwicklung und -zahlung durch das Digitalisieren von Papierdokumenten mit Hilfe von Multifunktionsgeräten.

Besucher können sich zudem einen eigenen Eindruck vom digitalen e-discovery Tisch von Xerox verschaffen, mit dem sich tausende von Dokumenten mit nur einem Fingerdruck suchen, öffnen, sortieren, verschieben oder ansehen lassen.

Andy Jones, Director and General Manager of Service Development and Marketing, Xerox Europe, wird erläutern, wie sich jede dieser neuen Technologien in das Next Generation Managed Print Services-Modell von Xerox einfügt.

In seinem Vortrag “Printing less with Next Generation MPS” wird Jones zeigen, wie Unternehmen dank Multifunktionsystemen den Zugriff auf Informationen auch im Personal- oder Finanzwesen verbessern können.

Damit die 5.000 Besucher des Gartner Symposiums einen maximalen Nutzen aus der Veranstaltung ziehen können, installiert Xerox 13 ConnectKey Multifunktionssysteme in den Veranstaltungsräumen, die als zentrale Anlaufstelle für alle Informationen rund um die Veranstaltung dienen.

Auf dem Touchscreen der ConnectKey-Systeme befinden sich Anwendungen zum Download der Agenda und zum Auffinden der besten lokalen Restaurants. Außerdem bietet er Zugriff auf den Lageplan und die Möglichkeit, Besucherausweise sowie andere Dokumente auszudrucken, zu kopieren oder zu scannen.

Um an der Twitter-Konversation rund um das Gartner Symposium teilzunehmen, folgen Sie bitte @xeroxevents oder @xeroxUK und verwenden Sie den Hashtag #GartnerSym.

Über:

Xerox GmbH
Frau Kirsten Flammersfeld
— –
— –
Deutschland

fon ..: (0176) 169 013 57
fax ..: (02131) 3837 112
web ..: http://www.xerox.de
email : kirsten.flammersfeld@xerox.com

Über Xerox Deutschland

Xerox Deutschland ist die deutsche Geschäftseinheit von Xerox. Der Unternehmenssitz befindet sich in Neuss. Seit der Erfindung der Xerografie vor 75 Jahren haben die Mitarbeiter von Xerox Unternehmen dabei unterstützt, Arbeitsprozesse zu vereinfachen und zu beschleunigen. Heute ist Xerox weltweit führend in den Bereichen Business Process Outsourcing und Dokumenten-Management. Mit den Lösungen unterstützt Xerox Unternehmen jeder Größe dabei, effizienter zu arbeiten und sich somit auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Norwalk, Connecticut, USA, beschäftigt weltweit mehr als 140.000 Mitarbeiter, die Kunden in 160 Ländern mit Technologien, Expertise und Dienstleistungen unterstützen – angefangen bei kleinen und mittelständischen Betrieben bis hin zu weltweit aufgestellten Konzernen sowie der Öffentlichen Verwaltung. Weitere Informationen sind unter www.xerox.de, http://news.xerox.de oder http://www.realbusiness.com verfügbar.

Xerox Europe, die europäische Geschäftseinheit von Xerox, hat Fertigungs- und Logistik-Standorte in Irland, England und den Niederlanden. Darüber hinaus befindet sich in Grenoble in Frankreich das Xerox Research Centre Europe, die europäische Forschungs- und Entwicklungseinrichtung von Xerox.

Weitere Informationen finden Sie unter www.xerox.de.

Pressekontakt:

Fleishman-Hillard Germany GmbH
Frau Marion Schwenk
Herzog-Wilhelm-Str. 26
80331 München

fon ..: (089) 230 316-96
web ..: http://www.fleishman.de
email : marion.schwenk@fleishmaneurope.com

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.