Studenten der Universität Dortmund und der Budapester University of Technology and Economics zählen 2013 zu den weltbesten Nachwuchs-Data Minern

Beim DATA-MINING-CUP 2013 – einem der führenden Data-Mining-Wettbewerb weltweit – setzten sich Studenten der Universität Dortmund und der University of Technology and Economics Budapest gegen 77 weitere Universitäten aus 24 Ländern durch und belegten dabei die beiden ersten Plätze. Insgesamt gingen 99 Teams an den Start, um ihr Data-Mining-Know how anhand zweier Aufgaben zum Thema Prognosen von Be

Studenten der Universität Dortmund und der Budapester University of Technology and Economics zählen 2013 zu den weltbesten Nachwuchs-Data Minern
Siegerteam Task 1 DMC 2013: Studenten der Uni Dortmund

Suchen, Finden, Klicken – und ab mit dem Produkt in den Warenkorb. Das ist wohl die Idealvorstellung eines Online-Händlers, wenn er an das Surf- bzw. Kaufverhalten seiner Shop-Kunden denkt. Die Realität sieht jedoch anders aus. Nicht jedes Produkt, was angesehen und in den Warenkorb gelegt wird, landet am Ende beim Käufer. Viele Kaufvorgänge werden aus den unterschiedlichsten Gründen abgebrochen, bevor es zur verbindlichen Bestellung kommt.

Zwei Wettbewerbsaufgaben rund um Bestellprognosen
Der Realtime Spezialist und Initiator des DATA-MINING-CUP rief in diesem Jahr Studenten aus aller Welt auf, ihr Data-Mining-Know how zu testen und ein Modell zu entwickeln, was es ermöglicht, die tatsächlichen Bestellungen in einem Onlineshop zu prognostizieren. Die klassische Data Mining Aufgabe bestand darin, anhand historischer und echter anonymisierter Shop-Daten die aus Session-Verläufen stammen und die Information enthalten, ob es innerhalb der Session letztendlich zu einer Bestellung des Warenkorbs kam oder nicht, ein Modell zu entwickeln, welches sich zur Vorhersage von Bestellungen weiterer Session-Verläufe des gleichen Shops eignet. In der zweiten Aufgabe galt es, einen Agenten zu implementieren, der in der Lage ist, die Wahrscheinlichkeit für eine Bestellung während des Verlaufs einer Session nach jeder einzelnen Transaktion zu prognostizieren. 99 Teams von 77 Universitäten und 24 Ländern beteiligten sich an diesem studentischen Wettbewerb. Beide Aufgaben wurden unabhängig voneinander bewertet, so dass pro Aufgabe jeweils ein Sieger-Team gekürt werden konnte. Im Rahmen der prudsys Anwendertage, die vom 02.-03. Juli 2013 im Maritim proArte Hotel Berlin stattfanden, wurde bekannt gegeben, wer in diesem DMC Jahr zu den weltbesten Nachwuchs-Data Minern zählt und sich über ein entsprechendes Preisgeld bzw. Sachpreise freuen kann.

The Winner is …
So belegte das Team 2 der Universität Dortmund den mit 2000 EUR Preisgeld dotierten ersten Platz der Wettbewerbsaufgabe 1. Die Plätze 2 und 3 gingen ebenfalls an Studenten der Universität Dortmund (Team 1) dicht gefolgt vom Team 1 des Karlsruher Instituts für Technologie. Mit der Iowa State University, der Athens University of Economics and Business sowie dem Bandung Institute of Technology Indonesien befanden sich drei internationale Universitäten unter den ersten zehn Plätzen. Ebenso international gestaltete sich die Team-Platzierung der zweiten Aufgabe. Hier ging der erste Preis an Studenten der Budapester University of Technology and Economics. Den zweiten und dritten Platz belegten Studenten der Hochschule Anhalt.
Die Plätze 4-10 belegten ausschließlich internationale Universitäten, darunter Cairo University (Ägypten), Jagiellonian University (Polen), die Cyril and Methodius University Skopie (Mazedonien), University of Indonesia und University of California (USA).

Die prudsys AG ist einer der Technologieführer im Bereich der intelligenten Datenanalyse und konzentriert sich insbesondere auf die Entwicklung und Integration qualitativ hochwertiger Realtime-Analytics-Verfahren. Die prudsys RDE (prudsys Realtime Decisioning Engine) ist eine der führenden Lösungen für Echtzeit-Analyse, Prognose und intelligente Empfehlung. Ihr modularer Aufbau erlaubt die Kombination einzelner Lösungen zu einer kundenspezifischen und multichannel-fähigen Gesamtlösung. Für mittlere und kleinere Online Shops bietet die prudsys AG ausgewählte Funktionen unter IREUS.net zudem als Software as a Service an.

Die Lösungen des Chemnitzer Unternehmens sind weltweit im Einsatz. Allein in Deutschland vertrauen circa die Hälfte der Top 20 Versandhandelsunternehmen wie OTTO, Heine, Conrad Electronic, bonprix und Baur sowie zahlreiche Versandhändler der Top 100 wie 3 Pagen/3 Suisse, buch.de und Mexx (Quelle: Versandhausberater) auf prudsys.

Die prudsys AG ist Inhaber zahlreicher nationaler sowie internationaler Patente. Darüber hinaus ist die prudsys AG Organisator des weltweit größten Data Mining Wettbewerbes, dem DATA-MINING-CUP.

Ausführliche Informationen finden Sie unter: www.prudsys.com

Kontakt
prudsys AG
Denise Seifert
Zwickauer Strasse 16
09112 Chemnitz
+49 371 27093-0
seifert@prudsys.com
http://www.prudsys.de

Pressekontakt:
wortgold | Agentur für nachhaltige Kommunikation
Frau Sandra Koegel
Stelzendorfer Gutsweg 8
09116 Chemnitz
0157 77711580
service@wortgold.com
http://www.wortgold.com

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.