Höfer Chemie sucht Auszubildenden zum Bürokaufmann (m/w) in Sulzbach/Saar

Ehemalige Auszubildende L. Quan gewährt Einblicke in die Arbeitswelt des Online-Anbieters von Haushaltschemie und Industriechemie

L. Quan war die erste Auszubildende im 20 Mann Traditionsunternehmen aus Sulzbach an der Saar, die inzwischen von der Höfer Chemie GmbH übernommen worden ist. Ein Jahr vor dem voraussichtlichen Inkrafttreten einer neuen Ausbildungsordnung für einen der beliebtesten Ausbildungsberufe in Deutschland sucht der Spezialist für Haushaltschemie und Industriechemie zum 01.08.2013 erneut Verstärkung in Form eines Auszubildenden zum Bürokaufmann (m/w). Anforderungsprofil: Allroundtalent mit ausgeprägten Multitasking-Fähigkeiten. Dem Bewerber wird eine dreijährige Ausbildung in einem Unternehmen geboten, das sich dank flacher Hierarchien, kurzer Entscheidungswege und überdurchschnittlichen Engagements seiner Mitarbeiter innerhalb der letzten 4o Jahren erfolgreich auf dem stark umkämpften Markt für Brennstoffe, Poolchemie und Industriechemie zu positionieren verstand.

Was verbirgt sich hinter den Begriffen Lohnabfüllung und White Label? Welche Aufgaben übernehmen die Auszubildenden bei der Höfer Chemie GmbH? Warum erhalten die Mitarbeiter eine Sicherheitsbelehrung? Fragen über Fragen, die ehemalige Auszubildende und derzeitige Privatkunden-Betreuerin L. Quan zusammen mit Ausbilderin Michèle Hahn aufzuklären helfen.

Das Tätigkeitsfeld der Höfer Chemie GmbH

Das von Klaus und Olivier Höfer geführte Familienunternehmen Höfer Chemie mit Sitz im beschaulichen Saarland vertreibt seit nun mehr als vier Jahrzehnten chemische Produkte für Endverbraucher, kleine und mittlere Industrieunternehmen. Unter den Produkten, die sowohl online unter dem kürzlich relaunchten Portal www.hoefer-shop.de als auch ab Werk verkauft werden, finden sich sowohl Brennstoffe wie das TÜV-geprüfte Bioethanol, Lampenöl oder Heizöl als auch PoolCare-Produkte für die Wasserpflege, Wasserbettpflegeprodukte, Reinigungsmittel oder technische Chemikalien. Die Höfer Chemie besitzt eines der modernsten Gefahrstofflager im Südwesten Deutschlands und Abfüllanlagen der neuesten Generation, was auch erklärt, warum neue Mitarbeiter bzw. Auszubildende gleich zu Beginn ihrer Tätigkeit eine Sicherheitsbelehrung und eine Ersthelfer-Ausbildung erhalten.

Was sich hinter den Begriffen Lohnabfüllung und White Label verbirgt

Wer eine Ausbildung zum Bürokaufmann bei der Höfer Chemie GmbH beginnt, wird mit Begriffen wie Lohnabfüllung oder White Label konfrontiert. Hinter diesen ominösen, anfangs abschreckenden Bezeichnungen steckt nichts anderes als eine Servicedienstleistung, die die Höfer Chemie als Rohstoffhändler Großkunden anbietet, und die darin besteht, flüssige oder feste Rohware zu mischen, in entsprechenden Behältern abzufüllen, diese zu etikettieren und zu verpacken. Auf Wunsch des Kunden werden dafür auch die firmeneigenen Etiketten verwendet – daher der Name White Label oder auch Privatlabel, da beim Endprodukt die Marke Höfer Chemie® nicht mehr zu erkennen ist. Gerade in der Chemieindustrie verlagern bzw. outsourcen viele Unternehmen, die weder die Zeit noch die Infrastruktur dafür haben, und kostensparend arbeiten möchten, diese Dienstleistungen an Dritte, die wiederum wie die Höfer Chemie GmbH die nötige Expertise in puncto Lagerung (Zone 1) und Explosionsschutz für brennbare Flüssigkeiten (ATEX) und eine ISO 9001:2008 Zertifizierung dafür besitzen.

L. Quan berichtet über ihre Ausbildungszeit

HC: L. Quan würdest Du Dich bitte kurz vorstellen?

L. Quan: Mein Name ist L. Quan. Meine Ausbildung zur Bürokauffrau habe ich 2009 bei der Höfer Chemie begonnen und 2011 abgeschlossen. Unmittelbar nach dem Abschluss wurde ich übernommen und bin seitdem für die Privatkundenbetreuung zuständig. Dank der Flexibilität meines Arbeitgebers kann ich parallel zu meiner Arbeit studieren.

HC: Warum hast Du Dich für die Höfer Chemie GmbH entschieden?

L. Quan: Ich habe mich für die Höfer Chemie GmbH entschieden, weil mich das gesamte Unternehmen von Anfang an beeindruckt hat. Und zwar nicht nur wegen der umfangreichen und vielfältigen Produktpalette, sondern auch aufgrund der Art und Weise wie Kundenorientierung gelebt und umgesetzt wird. Der Umgang mit Kunden macht mir viel Spaß und die Arbeit ist sehr abwechslungsreich, sodass keine Zeit für Langeweile bleibt und ich mich auch stets gefordert fühle. Des Weiteren hatte ich oft die Möglichkeit, eigene Ideen und Anregungen einzubringen. Ich denke, dass gerade die Offenheit der Höfer Chemie GmbH gegenüber neuen Impulsen ihre Wettbewerbsfähigkeit ausmacht.

HC: Welche Erfahrungen hast Du gesammelt und welche Aufgaben hast Du bearbeitet?

L. Quan: Während meiner Ausbildungszeit habe ich von Anfang an einen Einblick in mehrere Aufgabengebiete bekommen. Angefangen mit der Auftragsabwicklung, Mitbewerberbeobachtung und Paletten- und Lieferscheinverwaltung über das Rechnungswesen und Mahnwesen, bis hin zum Versandgeschäft und Lagerverkauf. Aber auch in die Marketingabteilung durfte ich ein wenig reinschnuppern. Alle Tätigkeiten verlangen gute organisatorische Fähigkeiten und eine große Sorgfalt, zu der auch gehört, dass man Fristen stets im Blick behält. Durch den Umgang mit verschiedenen Gesprächssituationen wurden bereits während der Ausbildung die Grundlagen für meine spätere berufliche Laufbahn gelegt. Aufgrund der europaweiten Ausrichtung des Unternehmens kamen auch meine Englischkenntnisse zum Einsatz.

Dass meine Tätigkeiten abwechslungsreich und vielfältig waren, kam mir sehr gelegen, da ich mir nie genug Wissen aneignen konnte und meine Kolleginnen ständig mit Fragen gelöchert habe. Für die tolle Betreuung, die ich während dieser Zeit erhalten habe, bin ich heute noch dankbar. Das Betriebsklima ist klasse und das Team sehr zuvorkommend.

HC: Frau Hahn, welche Voraussetzungen muss ein Bewerber erfüllen?

Michèle Hahn: Als Online-Shop-Betreiber mit angeschlossenem Lagerverkauf pflegt man sowohl den Kontakt zu Privatkunden als auch zu Großkunden. Eine professionelle, einwandfreie mündliche und schriftliche Kundenansprache bei gleichzeitigem Besitz von fundierten Produktkenntnissen ist für das Tagesgeschäft unerlässlich. Daher bekommen unsere Auszubildende von Anfang an eine umfassende Produktschulung gepaart mit intensivem Telefontraining.

Bewerber, die sich für eine Ausbildung zum Bürokaufmann (m/w) bei der Höfer Chemie GmbH interessieren, sollten folgende Qualifikationen und Fähigkeiten mitbringen:

Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
Mindestens einen guten Realschulabschluss
Eine gute Allgemeinbildung
Gute kommunikative Fähigkeiten
Organisationstalent
Eine schnelle Auffassungsgabe
Gute Umgangsformen
Ein gepflegtes Äußeres
Weitere Fremdsprachen von Vorteil

Bewerbungsunterlagen bitte an folgende Adresse richten:

Höfer Chemie GmbH.
Frau S. Höfer
Friedrichsthaler Str. 5
66280 Sulzbach / Saar
Tel. 06897 – 999 0 890
info@hoefer-chemie.de

Weitere Infos unter www.hoefer-chemie.de/jobs/

Über:

Höfer Chemie GmbH
Herr Olivier Höfer
Friedrichsthalerstr. 5
66280 Sulzbach/Saar
Deutschland

fon ..: 068979165990
web ..: http://www.hoefer-shop.de
email : olivier.hoefer@hoefer-chemie.de

Pressekontakt:

Höfer Chemie GmbH
Frau Nadia El-Yacoubi
Friedrichsthalerstr. 5
66280 Sulzbach/Saar

fon ..: 068979165990

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.