Denkmalimmobiliensanierung – Wirtschaftlichkeit zum Aufwand

Denkmalimmobiliensanierung - Wirtschaftlichkeit zum Aufwand
Aestas Campus Immobilien AG Berlin

Die Berliner Aestas Campus Immobilien AG, geleitet von Dipl.-Kfm. Christian Sommerfeld, erarbeitet maßgeschneiderte Strategien, rund um das Thema “Wohnen”. Durch Erfahrung, Zuverlässigkeit und Engagement stehen die Immobilien, deren Bauqualität und deren Sanierungsmaßnahmen im Fokus.

Sanierung von Denkmalimmobilien – Aufwand und Wirtschaftlichkeit

Der Erwerb einer Denkmalimmobilie bringt viele Vorteile mit sich, die den Anlegern beste Voraussetzungen für eine künftige erfolgreiche Bewirtschaftung geben. Eine Vielzahl dieser Immobilien findet man in den neuen Bundesländern in Dresden, Rostock, Leipzig und Potsdam und in den alten Bundesländern in Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Köln, München, Stuttgart, Tübingen und Düsseldorf. Diese sind meist zentral in den Altstädten der jeweiligen Städte gelegen und daher auch äußerst attraktiv, denn die Menschen zieht es in die Großstädte und deren Zentren. Grundsätzlich ist eine Immobilie, die mit sicherste Kapitalanlage, die man sich vorstellen kann. Wenn die Hauptfaktoren wie Lage, Ausstattung, Vermietbarkeit und Preis stimmen, dann kann man nicht nur von den enormen Steuervorteilen profitieren, sondern zusätzlich von einer hohen Rendite, Mieteinnahmen, Schutz vor Inflation und einer vortrefflichen Wertsteigerung. In Deutschland gelten Denkmalimmobilien als die gegenwärtig und zukünftig beste, solideste und vor allem sicherste Anlageform.

Dipl. – Kfm. Christian Sommerfeld erläutert die Hintergründe: “Warum steigt das Interesse an Denkmalimmobilien in Deutschland stetig an? Bedenkt man, dass diese Immobilien oftmals hohe Sanierungskosten verursachen, mit den heutigen Standards der Technologie aufwendig aufgearbeitet werden müssen und ein Neubau wesentlich profitabler zu vermarkten wäre. In Zeiten der immer schneller werdenden Veränderungen und der rasenden technologischen Entwicklung suchen die Menschen die Bodenhaftung zu den alten Werten und hoffen sich dadurch selbst zu endschleunigen. Erwiesen ist auch, dass immerhin bis zu neunzig Prozent der Bevölkerung deutscher Großstätte den gediegenen Komfort eines denkmalgeschützten Wohnhauses einem modernen, überwiegend funktionalen Konzept vorziehen. Denkmalsanierungen sind für Bauträger, Zulieferer und Nachauftragnehmer eine anspruchsvolle Aufgabe.

Höherer Aufwand – denkmalsanierte Arbeitsprozesse

Dipl.-Kfm. Christian M. Sommerfeld hierzu: “In den meisten Arbeitsprozessen ist Spezialwissen gefragt, denn immer kommen neben traditionellem Handwerkern auch modernste Technik und innovative Technologien zum Einsatz. So auch, wenn denkmalgeschützte Wohnhäuser mit hocheffizienten, zukunftsfähigen Erdwärmeanlagen ausgestattet werden, die Nachhaltigkeit im ökonomischen und im ökologischen Sinn gewährleisten sollen. Die Immobilie wird damit unter den jetzigen Bedingungen mit zeigemäßen Mitteln und Methoden wirtschaftlich und marktfähig gemacht. Seit den 1970er Jahren werden vom Gesetzgeber entsprechende steuerliche Vergünstigungen gewährt, die den finanziellen Mehraufwand für eine denkmalschutzgerechte Sanierung oder Modernisierung sowie für die weitaus umfangreicheren Planungen und Bauzeiten berücksichtigen und ausgleichen. Dieser Ausgleich ist heute in den Paragrafen 7h und 7i des Einkommenssteuergesetztes (EStG) geregelt, nach dem Investoren, die eine Denkmalimmobilie fremd vermieten, die Sanierungskosten zu hundert Prozent über einen Zeitraum von zwölf Jahren absetzen können.”

Fazit:
Wohneigentum zu schaffen, liegt im gesellschaftlichen Interesse, eine besondere Position nehmen dabei denkmalgeschützte Anlageimmobilien ein. Mit dem Denkmalschutz für Wohnobjekte wird einerseits wertvolle historische Substanz erhalten und als Kulturgut bewahrt, andererseits sind die Immobilien eine sichere private Altersversorgung.

V.i.S.d.P.:

Dipl.- Kfm. Christian Sommerfeld
Vorstand
Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

AESTAS CAMPUS Immobilien besteht aus einem Team von Immobilienspezialisten, die darauf spezialisiert sind Trends auszuwerten, in Anlageentscheidungen umzusetzen, gleich ob global oder einzeln, zur Kapitalanlage oder Eigennutzung, ob steuer-oder renditeorientiert . Seit unserer Gründung 1997 steht Aestas Campus für Kompetenz, Kontinuität und erarbeitet maßgeschneiderte Konzepte, ganz individuell abgestimmt auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten. Weitere Informationen unter: www.aestas-campus.de

Kontakt:
AESTAS CAMPUS Immobilien AG
Dipl.-Kfm. Christian Sommerfeld
Hundekehlestraße 26a
14199 Berlin
030 896 92 600
info@aestas-campus.de

http://www.aestas-campus.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.