Schnapsbrenner setzen auf Spirituosen v. Roten Weinbergpfirsich in der WeinKulturLandschaft “Mosel”

Spirituosen vom Weinbergpfirsich mit touristischem Potential. Roter Weinbergpfirsich entwicklelt sich zum Nischenprodukt für den Weinbau u. ergänzt die Produktpalette der Winzer u. Schnapsbrenner.

Pressemitteilung, 26. Jan. 2013

Touristen war das romantische Moseltal bisher insbesondere durch seine Steilhänge mit den Riesling-Weinen sowie den vielen schönen Winzer- und Weinfesten bekannt. In den letzten Jahren hat sich allerdings für alle Besucher sichtbar ein Wandel vollzogen.
Der Rote Weinbergpfirsich ist (fast) in aller Munde! Im Frühjahr strahlen die rosaroten Blüten in vielen Hausgärten, erfreuen den Wanderer durch ihre farbenprächtige Untermalung der Moselregion und zieren ganze Steilhänge, vor allem von Brachen (stillgelegte Weinberge). Die Blüten stehen mit ihrer Pracht der Mandelblüte in der Pfalz durch nichts nach.

Weinbau und Weinbergpfirsich sind an der Mosel alte Bekannte u. gute Nachbarn. Der Pfirsich hat einen weiten Weg hinter sich, stammt er doch ursprünglich aus Asien. Schon seit dem Mittelalter hat er seine Heimnat in den Weinbaugebieten Deutschlands, hier insbesondere an der Mosel in Rheinland-Pfalz.
Längst zeigt sich, das die Pflanze mehr als nur dem Landschaftsschutz dient. Im Herbst verwöhnen die regionalen Erzeugnisse aus den kleinen, pelzigen Früchten den Gaumen mit unnachahmlichem, intensivem Geschmack. Sei es ein Obstler oder Likör vom Schnapsbrenner vor Ort oder eine online bestellte Konfitüre oder Kompott.
Nach wie vor ist ohne Zweifel der Riesling die Nummer eins in der Moselregion. Allerdings rückt der Weinbergpfirsich mehr und mehr in den Focus der Winzer und Schnapsbrennereien. Im Gefüge des Weintourismus sind Obstbrände u. Fruchtliköre vom Weinbergpfirsich ein unterstützendes Element u. ergänzen die Produktpalette der Winzer und Destillateure.
Aber auch immer mehr Winzer geben den Weinbau auf, Streuobstwiesen werden nicht mehr bewirtschaftet. Die Folgen wie Verbuschung werden sichtbar u. Lebensraum für Tiere u. Pflanzen geht verloren. Von daher war die Idee, die frei werdenden Flächen vermehrt mit Weinbergpfirsichen zu bepflanzen nicht nur ein Gewinn für die Erhaltung der schönen Kulturlandschaft.
Der Weinbergpfirsich hat inzwischen eine hohe Akzeptanz. Er steht u.a. für regionale Produkte wie Schnaps und Likör, die von Kunden immer mehr nachgefragt werden.
Wichtig wird deshalb zukünftig sein, zu vermitteln, das Produkte vom Roten Weinbergpfirsich neben den herrlich fruchtigen Weinen ein weiteres regionaltyptisches Produkt der Mosel sind.
Hierzu werden sicherlich die vielen hochmotivierten Winzer, Schnapsbrenner, Gastronomen und Beherberungsbetriebe gerne – auch im Eigeninteresse – beitragen.

Kurzprofil:
Frohnbachtaler Edelbrände ist ein kleiner Obstbaubetrieb in einem der schönsten Seitentaler der Mosel, in der Nähe der bekannten Weinstadt Bernkastel-Kues. In Eigenproduktion hergestellt u. vermarktet werden Spirituosen wie Edelbrände u. Liköre. Zur Angebotspalette gehört selbstverständlich auch ein Obstler und Likör vom Weinbergpfirsich.
Zur Erzeugung der Obstler wird ausschließlich Obst aus eigenen Anlagen eingesetzt, teils stammt es aus alten Streuobstwiesen.
Wildfrüchte zur Produktion von Schlehenbrand oder Ebereschengeist werden in dem kleinen Familienbetrieb in mühevoller Handarbeit geerntet.
Die Edelbrände lagern nach der Destillation längere Zeit in Edelstahlbehältern. Raritäten erhalten die gewünschte Reife durch Holzfass-Lagerung.
Die Fruchtliköre werden nach alten Hausrezepten hergestellt. Sie enthalten keinerlei künstiliche Stoffe.
Im Regal von Supermärkten findet man die hochwertigen, aber dennoch preiswerten geistigen Produkte nicht.
Presseservice:
Frohnbachtaler Edelbrände
Günter Klein
Bergstrasse 2 a
54472 Burgen
TEl.: 06534-940989
FAX: 06534-940966
info@frohnbachtaler-edelbraende.de
http://www.frohnbachtaler-edelbraende.de

Über:

Frohnbachtaler Edelbrände
Herr Günter Klein
Bergstrasse 2a
54472 Buren
Deutschland

fon ..: 06534-940989
web ..: http://www.frohnbachtaler-edelbraende.de
email : info@frohnbachtaler-edelbraende.de

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Frohnbachtaler Edelbrände
Herr Günter Klein
Bergstrasse 2a
54472 Burgen

fon ..: 06534-940989
web ..: http://www.frohnbachtaler-edelbraende.de
email : info@frohnbachtaler-edelbraende.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.