Mach´s selbst – name-coaching im Handwerk

Mach´s selbst – name-coaching im Handwerk

Mach´s selbst – name-coaching im Handwerk
Icono Einrichtung in Berlin am Gendarmenmarkt.

Paris, 2. Juli 2013 – Wer kommt schon auf die Idee, eine deutsche Friseurkette ICONO zu nennen? Die Mitarbeiter natürlich – sie kreierten den Namen. Ihr Ziel: einen internationalen Namen, der ein Versprechen gibt.

Doch so ganz ohne Unterstützung funktionierte die Kreation des schönen Namens nicht. Stephan Bethke und Silke Mann, Inhaber des mehrfach ausgezeichneten Unternehmens, luden naming coach Susanne Latour nach Berlin ein. Sie unterstützte das Team und leitete den kreativen Workshop. „Das Team war unglaublich motiviert und die Wortschöpfungen flossen nur so“, berichtet Susanne Latour begeistert. Nach vier sprudelnden Stunden ergaben sich fast 1500 Namen. Den darauf folgenden Check auf Internationalität und Schutzfähigkeit führte dann Latours Agentur anonyma durch. Es blieben zehn Goldkörner hängen, das Team von Bethke und Mann entschied sich dann für „icono“.

„ Alle Mitarbeiter konnten sich sofort mit dem neuen Namen identifizieren. Er klingt wertvoll, verspricht Kultstatus und weckt auch international Assoziationen zu Stil und Mode“, erklärt Stephan Bethke. „Zudem war der Workshop für unser Team ein fantastisches Erlebnis, das noch lange nachgewirkt hat.“

„Icono hebt sich von den vielen beschreibenden Namen in der Friseurbranche wohltuend ab. Aber er weckt natürlich auch hohe Erwartungen. Es braucht Mut um einen solchen Namen zu wählen“, lobt Susanne Latour das Unternehmen. Auf Basis des Namens existiert ein ganzheitliches Markengdesign. Wenn das Team zu Wettbewerben fährt, dann im Icono-Stil: Icono-Shirts, -Koffer, -Arbeitstaschen etc. So wird gleich deutlich: Hier kommt das Icono-Team. Und auch die Kunden sind hoch zufrieden: „ Wir bekommen zu dem Namen nur positives Feedback, unsere Kunden mögen ihn sehr“, freut sich Silke Mann.

Name-coaching ist sowohl für große Konzerne als auch für kleine und mittlere Unternehmen eine spannende Alternative zu den großen Namensagenturen. Ob die Bayer-Tochter CropScience mit Hauptsitz Leverkusen, ein Start-up in Florida oder eine Übersetzungsagentur in Griechenland: Susanne Latour zieht die Fäden und spornt die eigenen Mitarbeiter zu kreativen Höchstleistungen an. Mit ihrer über 20jährigen Expertise und ihren kreativen Moderationstechniken kreieren die Teams starke Namen, die dann auch in den Unternehmen selbst schnell verankert und kommuniziert sind. „Das positive Feedback der Kunden freut mich sehr“, strahlt die gelernte Betriebswirtschafterin. „Die Workshops sind tolle Erlebnisse für alle Beteiligten, die noch lange im Unternehmen nachwirken.“

Fotos zum Download:
Icono Salon am Gendarmenmarkt (Innenansicht) http://bit.ly/1b0L7mA
und an der Friedrichstraße (Außenansicht) http://bit.ly/18pFgb4
Weitere Informationen auch hier: www.anonyma.biz

anonyma zählt heute zu den führenden Namensagenturen in Europa. Durchgeführte Workshops in den USA, Griechenland, im Libanon oder sonst wo auf der Welt ließen zufriedene Kunden zurück und starke Marken.

Kontakt
anonyma
Susanne Latour
94 rue de la Tour
75116 PARIS

berg@alada.biz
www.anonyma.biz

Pressekontakt:
alada
STefanie Berg
Viktoriastr. 61
33602 Bielefeld
0170 4162894
berg@alada.biz
www.alada.biz

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.