Effektiver Korrosionsschutz für zylindrische Stahltanks

Damit zylindrische Stahltanks möglichst lange ihren Wert behalten, ist Schutz vor Innen- und Außenkorrosion wichtig. Dadurch lassen sich auch kostenintensive Folge- und Umweltschäden verhindern.

Bei der Installation von Öl-Heizungsanlagen entscheiden sich viele Bauherren für zylindrische Stahltanks. Sie gelten als robust und langlebig und werden entweder oberirdisch oder unterirdisch montiert. Da die Tanks zur Lagerung des Brennstoffes dienen, spielt das Thema Korrosionsschutz eine besonders große Rolle.

Zylindrische Stahltanks: Korrosion am Tankboden

Weil das Naturprodukt Heizöl unter keinen Umständen zu 100 Prozent rein ist, kommt es im Laufe der Zeit zu Ablagerungen von Wasser-Schmutz-Anteilen auf dem Tankboden. Diese Schlammschicht zieht häufig Korrosion und damit Undichtigkeiten nach sich. Sollte dann aus dem Tank Öl austreten, kann dies auch zu einer Verschmutzung des angrenzenden Erdreiches führen. Schäden dieser Art werden nur durch eine kostenintensive Ölschadenbeseitigung behoben. Mithilfe einer speziellen Kunststoffauskleidung im Tankbodenbereich lässt sich die Gefahr der Korrosion jedoch verringern. Außerdem gibt es komplette Tankinnenhüllen-Systeme, die in zylindrische Stahltanks eingebracht werden können. So wird der Tank dauerhaft vor Innenkorrosion geschützt. Vor allem vakuumüberwachte Systeme bieten hohe Sicherheit.

Schutz gegen Korrosion im Außenbereich

Auch am Außenbereich von zylindrischen Stahltanks tritt Korrosion auf. Hierbei gilt es jedoch, zwischen oberirdisch und unterirdisch installierten Tanks zu unterscheiden. An oberirdischen Tanks, die sich im Freien oder in Gebäuden befinden, wird in der Regel eine Rostschutzgrundierung angebracht. Bei unterirdischen Tanks kann eine Epoxidharz-Beschichtung schädlichen Einflüssen aus dem Erdreich entgegenwirken. Auch eine Bitumenisolierung auf der äußeren Stahlwand bietet bei diesen Stahltanks effektiven Schutz gegen Korrosion.

Experten für zylindrische Stahltanks

Für den Einbau von zylindrischen Stahltanks und Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit gibt es erfahrene Fachbetriebe, wie z. B. die Wolfgang Richter GmbH aus Duisburg. Das Unternehmen baut DIN-genormte, zylindrische Stahltanks in Größen von 3.000 bis 100.000 Litern ein.

Die Wolfgang Richter GmbH ist ein TÜV-geprüftes Unternehmen, das auf Tankanlagen für Öl und Diesel spezialisiert ist. Sehr mehr als fünf Jahrzehnten ist der Fachbetrieb bereits in Duisburg und Umgebung tätig und es wurden mehr als 45.000 Anlagen installiert und gewartet. Die Firma wird von Ulrike und Wolfgang Richter geführt.

Kontakt:
Wolfgang Richter GmbH
Ulrike Richter
Borgschenweg 8-12
47239 Duisburg
02151 76368-0
presse@tankanlagen.com
http://www.tankanlagen.com

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.