Neu: Jetzt auch in Deutschland legal Elektroschocker kaufen

Es ist eine Binsenweisheit. Schlechte Nachrichten erhöhen die Aufmerksamkeit. Das gilt für Fernsehen, Radio und ebenso für Printmedien. Doch es ist auch was Wahres dran: Das Gewaltpotenzial in Deutschland ist gestiegen. Demgegenüber sank die Aufklärungsquote. Es vergeht kein Tag, an dem man nicht von gewalttätigen Übergriffen auf unschuldige Opfer hört und liest. Immer mehr Menschen möchten deshalb zum Selbstschutz einen Elektroschocker kaufen. Gesetzlich erlaubt sind jedoch nur diese Geräte.

Neu: Jetzt auch in Deutschland legal Elektroschocker kaufen
Elektroschocker kaufen in Deutschland nur mit PTB-Prüfzeichen

Die Gesamtkriminalität ist in Deutschland im Jahr 2011 erstmals wieder gestiegen. Die Polizei erfasste exakt 5.990.679 Straftaten. Gleichzeitig sank die Erfolgsquote der Ermittler im Hinblick auf die Aufklärungsarbeit von 56,0 auf 54,7 Prozent. Fast jeder 2. Täter bleibt also unerkannt. Das ist ein beunruhigender Fakt.

Die Möglichkeiten für eine wirksame Selbstverteidigung sind begrenzt. Nur die allerwenigsten Menschen beherrschen asiatische Nahkampf-Techniken à la Bruce Lee. Dem Otto Normalverbraucher verbleiben dann nur Reizgas, Pfefferspray und diverse technische Abwehrgeräte zum Selbstschutz. In diesem Zusammenhang stellt sich vermehrt die Frage: Darf man eigentlich in Deutschland legal einen Elektroschocker kaufen (http://www.elektroschockerkaufen.de) und diesen im Notfall auch einsetzen? Die Informationen zu diesem Thema sind kontrovers!

Ein Blick ins Gesetz erspart viel Geschwätz

Ein Blick ins deutsche Waffengesetz gibt Aufschluss. Gemäß der Waffenliste (Anlage 2 WaffG) sind zunächst auch Elektroschocker als sogenannte Elektroimpulsgeräte verboten. Eine Ausnahme besteht allerdings für solche Geräte, welche als gesundheitlich unbedenklich gelten und amtlich zugelassen sind. Die gesundheitliche Unbedenklichkeit wird durch ein an dem Gerät angebrachtes Prüfzeichen bestätigt.
Ob man also in Deutschland einen Elektroschocker kaufen darf oder nicht, hängt einzig und allein von der Zulassung durch die physikalisch technische Bundesanstalt (PTB Berlin) ab. Nur diese amtlich geprüften und als sicher befundenen Geräte sind in Deutschland zugelassen. Nur ganz wenige Geräte erfüllen diese strenge Norm.

Warum einen PTB-geprüften Elektroschocker kaufen

Eine Horrorvorstellung: Ein Vater sitzt frühmorgens mit seinem Sohn an der Bushaltestelle und isst genüsslich einen Döner. Beide sind gut drauf. Da macht der Junior einen Scherz und sein Vater prustet lauthals los. Doch dies war ein folgenschwerer Fehler, denn in der Nähe steht eine Gruppe Jugendlicher. Der 17-jährige Anführer der Gang interpretiert das schallende Gelächter des Vaters als Provokation. Ein Missverständnis?! Ob irrtümlich oder vorsätzlich – wer soll das im Nachhinein noch feststellen. Plötzlich geht alles rasend schnell. Wie aus dem Nichts entsteht ein Wortgefecht, welches in Bruchteilen von Sekunden in ein brutales Handgemenge mündet.

Blind vor Wut schlägt der kräftig gebaute Randalierer wie von Sinnen auf den unschuldigen Vater ein. Auch die anderen “starken” Jungs wollen zeigen, was sie so drauf haben und mischen ohne lange zu überlegen mit. Der 19-jährige Sohn versucht, zu helfen und kassiert dafür ebenfalls brutale Schläge und Tritte ins Gesicht. Die beiden haben keine Chance. Mit schweren Verletzungen landen Vater und Sohn in der Notaufnahme. So geschehen am 6. November 2012 in Essen/Mülheim.

Derartige Übergriffe sind inzwischen leider an der Tagesordnung: Zu dritt oder viert schlagen irgendwelche Typen in der U-Bahn einen hilflosen Mann zusammen. Unschuldige Menschen werden mit Springerstiefeln gegen den Kopf getreten, selbst wenn sie bereits wehrlos am Boden liegen. Triebtäter lauern jungen Frauen im Stadtpark auf, um sich sexuell an ihnen zu vergehen. Einzelhändler werden kurz vor Feierabend brutal niedergeschlagen und ihrer Tageseinnahmen beraubt. Tausende wehrlose Senioren werden jedes Jahr zum gefundenen Fressen für Trickbetrüger und gewaltbereite Täter. Diese Kette von Überschreitungen ließe sich beliebig fortsetzen.
Einen Elektroschocker kaufen um Chancengleichheit herzustellen

Grenzenlose Gewaltbereitschaft auf der einen und totale Wehrlosigkeit auf der anderen Seite. Dieses Ungleichgewicht der Kräfte ermuntert immer mehr skrupellose Täter, die Situation schamlos auszunutzen. Immer mehr Menschen haben daher die Nase von der unfreiwilligen Opfer-Rolle gestrichen voll. Sie rüsten auf, indem sie sich einen Elektroschocker kaufen. Viele wissen jedoch nicht, dass in Deutschland nur ganz bestimmte Elektroimpulsgeräte zulässig sind. Die meisten am Markt angebotenen Geräte erfüllen diese strengen Anforderungen allerdings nicht. Beim Erwerb des falschen Gerätes drohen empfindliche Strafen. Wer also einen Elektroschocker kaufen will, sollte daher unbedingt auf das Prüfzeichen der Physikalisch Technischen Bundesanstalt Berlin (PTB) achten.

Weiterführende Informationen finden Interessierte unter www.elektroschockerkaufen.de (http://www.elektroschockerkaufen.de)

Über elektroschockerkaufen.de:

elektroschockerkaufen.de bietet weiterführende Informationen und Testberichte zum Thema legale Selbstverteidigung in einer Notsituation mit einem Elektroschocker aus der Perspektive des Sicherheits- und Selbstschutz-Experten Thomas Orthey.

Über Thomas Orthey:

Thomas Orthey (Jahrgang 1965) kommt aus der Assekuranz. Seit 1989 ist er als Berater, Dozent, Gutachter und Kolumnist selbständig tätig. Seine Spezialgebiete sind Sicherheit, Selbstschutz und Sparen. Seit 25 Jahren entwickelt er für seine Leser erprobte Konzepte und 1:1 umsetzbare Strategien, mit denen jeder erfolgreich die zentralen Lebensmotive mehr Zeit, mehr Geld und mehr Sicherheit zeitnah für sich realisieren kann.

Experten-Tipps von Thomas Orthey haben 15 Jahre lang in diversen Tageszeitungen (Print) rund 720.000 Lesern geholfen, ihre Lebensqualität spürbar zu steigern. Seit 2008 gibt er sein Know-how überwiegend online preis.

Thomas Orthey ist erfolgreicher Unternehmer und Betreiber verschiedener Internet-Projekte. Dank seiner breiten Qualifikation als Versicherungsbetriebswirt (DVA), Versicherungsfachwirt (IHK), Experte betriebliche Altersversorgung (DMA), Fachwirt in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft (IHK) und Gutachter für Gewerbe- und Industrieversicherungen (BVFS) erhalten seine Leser den unbezahlbaren Blick hinter die Kulissen. Die Erfahrungen des 3-fachen Familienvaters und Sicherheits-Experten beruhen auf 25 Jahren Praxis mit mehr als 4.000 persönlichen Kundenbeziehungen und über 10.000 analysierten Vorgängen.

Kontakt:
elektroschockerkaufen.de
Thomas Orthey
Hochstr.1
57629 Müschenbach
02662-94560
thomas.orthey@www.elektroschockerkaufen.de

http://www.elektroschockerkaufen.de

Pressekontakt:
Thomas Orthey Press
Thomas Orthey
Hochstr. 1
57629 Müschenbach
02662-94560
pressekontakt@thomasorthey.de

http://www.thomasorthey.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.