Die große Herausforderung: Via Alpina

Mit Jugendlichen in drei Wochen über die Alpen

Die große Herausforderung: Via Alpina
DVD “Via Alpina” vom Filmverlag wk&f

Kempten, Dezember 2012. Es ist ein gutes Jahr her, dass zwölf Kinder aus der Talander Schule ihre 3-wöchige Überquerung auf der Via Alpina erfolgreich abschließen. Der Film “Die große Herausforderung: Via Alpina” liefert nun einen rührenden Erfahrungsbericht über die positive Wirkung des Wanderns für diese “benachteiligten” Schüler, die immens an Selbstvertrauen und soziale Kompetenz gewonnen haben.

Im Gegensatz zu anderen Dokumentationen stehen im Film “Die große Herausforderung: Via Alpina” nicht Extremsportler sondern vielmehr die Kinder im Vordergrund. Sie teilen ihre Eindrücke, ihre Schwierigkeiten und ihre Freude entlang des Weges – eine Wanderung durch drei Alpenländer aber auch ein innerer Weg, durch welchen jeder von ihnen ein gutes Stück reifer geworden ist.

Die Talander-Schule ist eine Schule für Kinder mit sog. sonderpädagogischem Förderbedarf, das sind Kinder, die es aus verschiedenen Gründen bisher nicht einfach in ihrem Leben hatten und z. T. öfters die Schule gewechselt haben. Die pädagogische Motivation, um die Schüler einer solchen Herausforderung, wie sie eine Alpenüberquerung darstellt, auszusetzen, ist der enorme Zuwachs an körperlichen und sozialen Fähigkeiten bei den Schülern durch solch eine Unternehmung. Neben Ausdauer, Kondition, Trittsicherheit, Orientierungsvermögen etc. werden besonders soziale Kompetenzen wie Teamgeist, Verantwortungsbewusstsein, Rücksicht auf die Schwächeren, Hilfsbereitschaft, sowie Selbstvertrauen, Initiativkraft usw. gestärkt.

Die Filmpremiere von “Die große Herausforderung: Via Alpina” fand im Rahmen des 10. Internationalen Bergfilmfestival Tegernsee (Oberbayern) am Samstag, den 20. Oktober 2012 statt und stieß von Beginn an auf Begeisterung.

Die Idee zu diesem Film lieferte Berthold Brommer, Klassenlehrer an der Talander Schule Wangen und Initiator der Alpenüberquerung. Ein Kameramann dokumentierte die Wanderung. Produziert wurde der Film von Sylvia Rothe, Rubin Film, München in Zusammenarbeit mit dem Kemptener Filmverlag w|k|&|f Kommunikation GmbH. Im Jahr 1999 als Medienagentur gegründet, spezialisierte sich der Filmverlag wk&f auf die Bereiche Filmproduktion und corporate video. Neben Messefilm, Verlagsproduktionen, Dokumentationen und Imagefilmen wird die Bereitstellung und Aufarbeitung von Internetcontent immer wichtiger.
Das Spezialgebiet des Filmverlags sind special interests-Themen: Die Shops agrarvideo.de, feuerwehrfilme.de, historischer-filmservice.de, gartenvideo.de und eisenbahnfilme.de bieten ein vielfältiges Angebot an Hobby- und Freizeitfilmen, über den Online-Shop cantorka.de gibt es auch Musik.

Der Filmverlag w|k|&|f produziert und vertreibt Filme vor allem im Bereich Landtechnik und Traktoren. Über 600 Titel sind im Bestand des Verlages. Neben Agrarfilmen werden auch Filme zu Garten-, Feuerwehr-, Eisenbahn- und historische Werksfilme vertrieben. Seit 2010 konzipiert und entwickelt der Filmverlag eigene Apps für iPhone, iPad und Android. Nach der “TraktorGiganten” App für das iPad ist die App “Schlagfertigkeit” mit dem “Rhetorik-Papst” (stern) Matthias Pöhm gerade erschienen. w|k|&|f wurde 1998 in Kempten gegründet. Ausführlichere Informationen unter www.wkf-filmverlag.de und www.AgrarVideo.de.

Kontakt:
wk&f KOMMUNIKATION
Peter Felser
Albert-Einstein-Straße 10
87437 Kempten
0831-6972480
p.felser@wkf-filmverlag.de

http://www.wkf-filmverlag.de/

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.