Auf kleinem Fuß: Ökobilanz des Rottenburger Kino im Waldhorn

Kleinkunstbühne setzt klimaneutralen Kurs fort

Auf kleinem Fuß: Ökobilanz des Rottenburger Kino im Waldhorn

(NL/3587678250) Der Besuch einer Kinovorstellung verursacht durchschnittlich 1,4 Kilogramm CO2-Äquivalent. So das Ergebnis der Treibhaus-Ökobilanz des Rottenburger Programmkinos Kino im Waldhorn. Seit Ende 2009 ist der Veranstaltungsort in der schwäbischen Klein-stadt klimaneutral. Für 2011 wurde der Treibhausgasaustauch des Kinos erstmals exakt kalkuliert.

Den Löwenanteil an der CO2-Emission eines Besuchs des Kino im Waldhorn in Rottenburg macht die Anfahrt aus. [siehe Kasten] Zu diesem Ergebnis kommt eine detaillierte Öko-Bilanz, die Kinobetreiber Elmar Bux für das Jahr 2011 hat erstellen lassen. Im Jahr 2009 hat der Veran-stalter begonnen, den Kohlendioxidausstoß seines Unternehmens mit Emissionszertifikaten aus einem Aufforstungsprojekt im Kikonda Forest Reserve in Uganda auszugleichen. Bis heute ist sein Unternehmen das erste und einzige klimaneutrale Kino. Damals ging Emlar Bux von einer zu kompensierenden Menge von 80.000 Kilogramm CO2-Äquivalenten aus. Die Untersuchung ergab, dass der tatsächliche Wert bei unter 53.000 Kilogramm liegt. Elmar Bux: Die etwa 200 Teilnehmerstaaten des Klimagipfels in Doha konnten sich nur auf einen Minimalbeschluss einigen. Statt auf globale Fortschritte zu warten, will ich lieber selbst etwas tun. Ich freue mich zwar, dass die Belastung durch mein Unternehmen niedriger ist als angenommen. Allerdings werden mir auch meine Grenzen aufgezeigt: Den hohen Anteil durch Individualverkehr können höchstens meine Gäste reduzieren.

Klimabilanz eines Kinos CO2-Emission in Zahlen (pro Jahr)
* Anfahrt der Besucher: 57% der gesamten CO2-Emission
* Betriebsfahrten und Dienstreisen: 9% der gesamten CO2-Emission
* Heizung: ca. 8% der Emission
* Strom: ca. 8% der Emission
* Verzehr der Getränke und Süßigkeiten: ca. 8% der Emissionen
* Druckerpapier: 15,56 kg CO2-Äquivalente
* ausgeschenktes Bier: 560,73 kg CO2-Äquivalente

Das Kino im Waldhorn in Rottenburg existiert in dieser Form seit 1985 und zählt rund 35.000 Besucher im Jahr. Es ist ein Programmkino und Kleinkunstbühne zugleich und bietet eine Mischung aus Filmkunst, Kinohighlights, Kabarett und Comedy. Für den gelungenen Programm-Mix erhält das Filmtheater regelmäßig Preise und Auszeichnungen, sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene.

Kontakt:
Dr. Astrid Schau Unternehmenskommunikation
Astrid Schau
Ernststr,. 33
42117 Wuppertal
020297368153
asc@astridschau.de

http://shortpr.com/if2jv2

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.