Studieren in Spanien

Spanisch wird von mehr als 500 Millionen Menschen weltweit als Muttersprache gesprochen und wird wahrscheinlich in einigen Jahren die meistgesprochene Sprache der Welt sein. Ebenso ist Spanisch eine der gängigsten Handelssprachen und eine der wichtigsten Verhandlungssprachen der Welt. El Reino de Espaa (das Königreich Spanien) liegt im Südwesten Europas auf der iberischen Halbinsel und vereint goldene Strände, azurblaues Meer, eine malerische Schönheit der Berge und saftige Grünlandschaften miteinander. Spanien ist eines der beliebtesten Urlaubsländer der Welt. Für viele Studenten sind diese Fakten ein Grund in Spanien ein Studium zu absolvieren und damit einen wichtigen Schritt in Richtung des zukünftigen Berufslebens zu beschreiten. Ein Studium in Spanien bietet dem Studenten den Gewinn von wertvollen Auslandserfahrungen und Sprachkenntnissen sowie den Genuss, ein anderes Lebensgefühl kennenzulernen.

Spanische Universitäten, Hochschulstudium in Alicante
In Spanien gibt es über 80 staatliche und private Universitäten. Die spanischen Hochschulen sind von der Struktur her integrierte Hochschulen und umfassen die die gesamte Hochschulbildung. Das Studium in Spanien wird in Studienjahre eingeteilt. Der Beginn des akademischen Jahres ist im Oktober und endet Mitte Juni. Semester sind in Spanien unbekannt. Besonders beliebt bei Studenten aus Deutschland ist die Universität von Alicante (http://alicante-spanien.info//) . Diese Hochschule ist führend in den Bereichen Forschung und Innovation. An der Universität von Alicante gibt es 7 Universitätsschulen, 6 technische Hochschulen und Fakultäten. Institute und Niederlassungen in Havanna, Orihuela, Benissa und Cocnetaina sind der Universität angeschlossen. Insgesamt findet man dort 22 Magisterstudiengänge, 16 Diplomstudien und 4 universitätseigene Titel vor. Wer als Nichtspanier das Abitur nachweist, kann an der Universität von Alicante (http://alicante-spanien.info/studieren-in-alicante/) studieren. Leider fallen an allen spanischen Hochschulen Studiengebühren an, die jedes Jahr neu festgelegt werden. Vor dem Auslandsaufenthalt sollte sich der Student informieren, welche Kurse an der Universität von Alicante für das deutsche Studium nach dem Punktesystem ECTS (European Credit Transfer System) angerechnet werden.

Blick in die Zukunft, Sprachkenntnisse
Im Jahr 2000 waren an spanischen Hochschulen etwa 1,83 Millionen Studenten eingeschrieben. Die Quote der internationalen Studenten kann sich sehen lassen: 2002 waren es etwa 25.000, und davon belegen die Deutschen Studenten mit 19,6% den ersten Platz, was die Anzahl der ausländischen Studierenden an spanischen Hochschulen anbetrifft. Und mit Blick auf die Zukunft sollte sich diese Zahl bestimmt noch erhöhen. Der Studierwillige sollte sich im Klaren darüber sein, dass ein Studium ohne ausreichende Sprachkenntnisse in Spanien nicht möglich ist. Neben der verfassungsmäßigen Landessprache Spanisch (Castellano) sollte man einen Grundkurs in Baskisch belegen. In Barcelona ist die katalanische Sprache in der Region die vorherrschende. In Galizien hingegen macht der Student Bekanntschaft mit der galizischen Sprache.

Auf alicante-spanien.info finden Sie ein umfassendes Informationsangebot rund um die wunderschöne spanische Stadt Alicante und ihre Umgebung an der Costa Blanca sowie Tipps zu Hotels, Flughäfen und anderen wichtigen Fakten, um den perfekten Urlaub zu buchen.

Kontakt
Bastian Send alicante-spanien.info
Bastian Send
Helenenstr. 11
51377 Leverkusen
0214-2307216
webmaster@alicante-spanien.info

http://alicante-spanien.info

Pressekontakt:
Bastian Send
Bastian Send
Helenenstr. 11
51377 Leverkusen
0214-2307216
webmaster@alicante-spanien.info

http://alicante-spanien.info/

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.