DistancE-Learning im gesellschaftlichen Wandel: EADL-Konferenz 2013 in Hamburg

Unter dem Motto “Move your Business to a higher level” trifft sich die internationale DistancE-Learning-Branche zur EADL-Jahreskonferenz in Hamburg. Die Veranstaltung richtet sich an Entwickler und Anbieter von Fernunterricht bzw. Fernstudium, Bildungspolitiker und Personalverantwortliche in Unternehmen.

DistancE-Learning im gesellschaftlichen Wandel: EADL-Konferenz 2013 in Hamburg
Forum DistancE Learning Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien

Vom 5. bis 7. Juni ist die europäische DistancE-Learning-Community zu Gast in Deutschland. Erstmals seit zehn Jahren findet hierzulande die Jahreskonferenz der European Association for Distance Learning (EADL) statt. Unter dem Titel “Move your Business to a higher level” diskutieren internationale Branchenvertreter im Hotel Hafen Hamburg die Herausforderungen der sich verändernden gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die DistancE-Learning-Branche. Die Veranstalter der Konferenz – der Fachverband Forum DistancE-Learning und die Europäische Fernhochschule Hamburg – erwarten rund 100 Teilnehmer aus Bildung, Politik und Wirtschaft. Interessierte können sich unter www.forum-distance-learning.de anmelden.

“Die EADL-Konferenz bietet den Besuchern eine einzigartige Gelegenheit, sich mit internationalen Kollegen und Experten darüber auszutauschen, wie den aktuellen Herausforderungen im DistancE-Learning begegnet werden kann”, so Mirco Fretter, Präsident des Forum DistancE-Learning. “Für die Vertreter der deutschen Fernunterrichtsbranche können sich daraus wertvolle Lösungsansätze ergeben. Gleichzeitig stellen sie erfolgreiche Strategien aus dem eigenen Land vor, sodass alle Teilnehmer in hohem Maß von dem Austausch profitieren werden.”

Auf der Tagesordnung stehen Vorträge und Diskussionen zu Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Berufspraxis. So zeigen Experten anhand aktueller Forschungsergebnisse auf, welchen Einfluss die Persönlichkeit eines Fernstudierenden auf dessen Lernverhalten hat und wie DistancE-Learning-Anbieter die Bedürfnisse der unterschiedlichen Persönlichkeiten bei der Entwicklung ihrer Kurse berücksichtigen können. Fallstudien aus der Branchenpraxis eröffnen Wege aus der wirtschaftlichen Krise und demonstrieren, wie sich Fernunterrichts-Unternehmen durch die Implementierung neuer Geschäftsmodelle weiterentwickeln können. Mit großer Spannung wird die Präsentation von Michael P. Lambert erwartet, dem Executive Director des US-amerikanischen Distance Education and Training Council, der die neuesten DistancE-Learning-Trends aus den USA vorstellt – “always five years ahead!”.

Das Rahmenprogramm der EADL-Konferenz hält zahlreiche Highlights zu Land und zu Wasser bereit, die es den Teilnehmern ermöglichen, Hamburg näher kennenzulernen und einen intensiven Austausch mit den internationalen Kollegen und DistancE-Learning-Experten zu führen.

Alle Informationen zur EADL-Konferenz 2013 stehen auf www.forum-distance-learning.de.

*****

Die EADL-Konferenz 2013 findet vom 5. bis 7. Juni im Hotel Hafen Hamburg statt. Das Programm richtet sich an Entwickler und Anbieter von DistancE-Learning, Bildungspolitiker und Personalverantwortliche aus Unternehmen. Die Teilnahmegebühr beträgt 780,- EUR inkl. Teilnahme am Rahmenprogramm. Bei Anmeldung bis zum 31. März werden 15 % Frühbucherrabatt gewährt, Verbandsmitglieder von EADL und Forum DistancE-Learning erhalten darüber hinaus Mitgliederrabatte. Weitere Informationen sowie Anmeldung unter www.forum-distance-learning.de.

Bildrechte: Forum DIstancE Learning

Der Fachverband Forum DistancE-Learning

Das Forum DistancE-Learning – Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e. V. ist im November 2003 aus dem seit 1969 bestehenden Deutschen Fernschulverband e. V. (DFV) hervorgegangen. Seine zurzeit über 100 Mitglieder sind Experten des mediengestützten und tutoriell betreuten Lernens – seien es Unternehmen, Institutionen oder Privatpersonen. Damit bietet der Verband eine gemeinsame Gesprächs- und Aktionsplattform für die DistancE-Learning-Branche.

Insgesamt beträgt der Marktanteil der im Fachverband organisierten Fernlehrinstitute über 80 Prozent, das heißt: Mehr als acht von zehn Fernlerner/-innen in Deutschland profitieren vom verbandsinternen Informationsaustausch ihres Anbieters. Das Forum DistancE-Learning versteht sich als erster Ansprechpartner für Politik, Forschung, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Durch wissenschaftliche und bildungspolitische Aktionen sollen die öffentliche Diskussion angeregt und Impulse für Innovationen gesetzt werden.

Das hohe Engagement des Forum DistancE-Learning hat auch außerhalb der Bildungsbranche für Aufmerksamkeit gesorgt: Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien wurde aufgrund seiner exzellenten und innovativen Verbandsarbeit als “Verband des Jahres” ausgezeichnet. Auf dem 10. Deutschen Verbändekongress wurde dem Forum DistancE-Learning der Innovationspreis der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement (DGVM) verliehen.

*****

Im Online-Pressezentrum unter www.forum-distance-learning.de können Sie sich bei Bedarf alle Pressetexte und -fotos herunterladen.

Kontakt
Forum DistancE-Learning – c/o Laub & Partner
Lisa Häußler
Kedenburgstr. 44
22041 Hamburg
040/656972-30
lisa.haeussler@laub-pr.com
http://www.forum-distance-learning.de

Pressekontakt:
Pressestelle des Forum DistancE-Learning c/o Laub & Partner GmbH
Lisa Häußler
Kedenburgstr. 44
22041 Hamburg
040/656972-30
lisa.haeussler@laub-pr.com
http://www.laub-pr.com

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.