Barkeeper – ein Beruf mit vielen Facetten

Welche Voraussetzungen muß ein junger Mensch mitbringen, um den vielseitigen Beruf des Barkeepers auszuführen?

Der Barkeeper: Entertainer und Dienstleister

Einmal Barkeeper zu sein ist der Traum von vielen Jugendlichen. Es ist attraktiv und scheint besonders einfach, sich im spannenden Nachleben ein wenig Geld nebenbei zu verdienen oder gleich hauptberuflicher Barkeeper zu werden. Doch nicht jeder, der einen Cocktail mixen kann, ist auch ein guter Barkeeper. Dazu gehört eine ganze Menge mehr!

Was einen perfekten Barkeeper ausmacht

In erster Linie ist ein Barkeeper natürlich dafür da, die Getränkewünsche der Bargäste entgegen zu nehmen und die Getränke auszuliefern. Doch stellt man sich einen anteilnahmslosen Diener hinter dem Tresen vor, so wird schnell deutlich, dass zu einem perfekten Barkeeper weitaus mehr gehört. Denn wird man einfach nur neutral bedient, wird man diese Bar wohl nicht mehr besuchen. Vielmehr muss der perfekte Cocktailkünstler auch ein Entertainer sein. Doch er darf sich nicht auf ein Genre festlegen. Während ein Comedian immer gut gelaunt auf die Bühne geht und eine Pointe an die andere reiht, muss der Barkeeper auf die Stimmung seiner Gäste eingehen. Kommt eine feierlustige Partytruppe, muss er hinter dem Tresen sicher anders mit seinen Gästen umgehen als mit einem traurig wirkenden, niedergeschlagenen Gast. Für diese Anforderung braucht man viel Fingerspitzengefühl und soziale Kompetenz. Denn schafft man es nicht, die Stimmung der eigenen Gäste aufzunehmen, kann man sie auch nicht angemessen unterhalten. Doch nicht nur das, auch das Handwerk selbst muss natürlich beherrscht werden. Dazu gehört als erstes einmal, die gängigen Cocktails und Getränke zu kennen. Doch nur kennen reicht auch noch nicht. Wer die Getränke unterhaltsam mixen kann, während er sich mit den Gästen unterhält, hat die besten Voraussetzungen für diesen Beruf.

Natürlich hat der Beruf des Barkeepers auch zahlreiche Vorteile. So kann man mit diesem Berufsbild in der ganzen Welt arbeiten und auch problemlos international den Arbeitsort wechseln. Wer also herumkommen möchte, Land und Leute kennen lernen möchte, der ist hier richtig. Aber auch, wenn man eine Arbeitsstelle in einer Bar, einem Café oder einem Hotel gefunden hat, lernt man hier jeden Abend die unterschiedlichsten Leute kennen, denn die Kundschaft wechselt täglich. Das ist herausfordernd und spannend.

Julien Becker, Barkeeper mit Herz, Leidenschaft und einem Traum

Auch Julien Becker war von diesen Möglichkeiten begeistert und ist heute Barkeeper mit Herz und Seele. Als gelernter Hotelfachmann hat er die Welt der Cocktails und Bars für sich entdeckt und in seinem jungen Leben auch die Vorzüge des Berufs bereits ausgiebig genutzt. So ist er bereits zweimal für das Designhotel Madlein in Ischgl tätig, aber auch im Nassau Beach Club auf Mallorca hat er seinen Beruf als Barkeeper gelebt. “Flexibel sein ist wichtig in diesem Beruf” meint Julien Becker. Während er im Winter also den Aprés Ski mit den richtigen Drinks in einem wunderschönen, innovativen Designhotel untermalt, hat er im Sommer die Sonnenanbeter mit kühlen Cocktails beglückt. Der Wechsel zwischen den Orten, ja vielmehr den verschiedenen Welten fällt ihm leicht und macht ihm unheimlich viel Spaß, trotz der oft harten und schweißtreibenden Arbeit.

Doch der kreative, junge Kopf geht noch weiter. Wenn er für viele Kunden viele Drinks gemixt und serviert hat, zahlreiche Orte dieser Welt kennen gelernt und seine Erfahrungen eingesammelt hat, wird er sich den Traum der eigenen Bar erfüllen.

Über:

Barkeeper
Herr Julien Becker
Bussardstr. 73
82194 Gröbenzell
Deutschland

fon ..: 0170 – 24 333 86
web ..: http://www.julien-becker.de
email : jb@Julien-Becker.de

Der Barkeeper mixed, shaked und kreiert nicht nur Cocktails, sondern er ist Gastgeber, Unterhalter und oftmals Seelsorger zugleich. Es ist ein Beruf, mit weitreichenden Möglichkeiten und vielen bunten und spannenden Momenten.

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

becker designportal UG (haftungsbeschränkt)
Frau Wiebke Becker
Bussardstr. 73
82194 Gröbenzell

fon ..: 08142-506555
web ..: http://wuom.de/
email : info@wuom.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.