Global Player: Mazda SKYACTIV-D erobert Japan und USA

- Mazda CX-5 mit 80 Prozent Diesel-Anteil in Japan
- Mazda6 der erste Diesel-Pkw eines japanischen Herstellers in Nordamerika
- SKYACTIV-D als “International Engine of the Year 2013″ nominiert

Global Player: Mazda SKYACTIV-D erobert Japan und USA
Mazda6 2012, 2.2 l SKYACTIV-D Diesel

Leverkusen, 4. Februar 2013: Mit der einzigartigen Verbindung von Kraftentfaltung und Effizienz erntet der neue Mazda 2.2 l SKYACTIV-D Dieselmotor weltweit höchste Anerkennung von Automobilexperten und Kunden. Besonders bemerkenswert: Der Erfolg der innovativen Mazda Diesel-Technologie beschränkt sich nicht auf traditionelle Diesel-Märkte wie Europa, sondern nimmt globale Ausmaße an. So sind Selbstzünder auf dem japanischen Pkw-Markt mit einem Anteil von 0,4 Prozent derzeit praktisch gar nicht existent. Dennoch haben 80 Prozent der rund 35.000 Mazda CX-5, die im letzten Jahr in Japan verkauft wurden, den 2,2-Liter SKYACTIV-D Dieselmotor unter der Haube.

So einzigartig wie sein weltweiter Erfolg ist auch der Motor selbst. Der SKYACTIV-D ist ein perfektes Beispiel für das Bestreben von Mazda, bestehende technische Konventionen in Frage zu stellen und zu überwinden. Das Verdichtungsverhältnis von 14,0 : 1 – das derzeit niedrigste bei einem Pkw-Dieselmotor – optimiert die Kraftstoffverbrennung, steigert den Wirkungsgrad des Motors und verringert die Stickoxid-Emissionen. Daher ist der laufruhige SKYACTIV-D der einzige Dieselmotor, der die Abgaswerte der Euro 6 Norm ohne spezielle NOX-Nachbehandlung erfüllt – und zwar schon lange bevor die Grenzwerte im September 2014 in Kraft treten.

Der zweistufige Turbolader sorgt über das gesamte Drehzahlband für eine kraftvolle Drehmomententfaltung und ein hervorragendes Ansprechverhalten bei niedrigen Drehzahlen bis zu einer für einen Dieselmotor ungewöhnlich hohen Leistung und Drehfreude auch weit oberhalb von 5.000/min. Gleichwohl liefert der SKYACTIV-D Dieselmotor Klassen-Bestwerte bei Verbrauch und Emissionen und qualifiziert sich damit als überaus praktikable und zukunftsfähige Alternative zu Hybridantrieben. In der neuen Mazda6 Limousine beläuft sich der Durchschnittsverbrauch der 110 kW/150 PS-Version mit 6-Gang-Getriebe auf lediglich 3,9 Liter/100 km bei CO2-Emissionen von 104 g/km.

Im kompakten Crossover-SUV Mazda CX-5 beträgt der Verbrauch der ebenfalls 110 kW/150 PS-starken 2.2 l SKYACTIV-D-Version mit Frontantrieb und 6-Gang-Getriebe nur 4,6 Li-ter/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 119 g/km entspricht – auch dies sind Bestwerte im Segment.

Mit der Clean Diesel Technologie nimmt Mazda nun auch den US-amerikanischen Markt ins Visier, wo der Diesel-Anteil bei den Pkw derzeit lediglich rund drei Prozent beträgt. Der neue Mazda6 wird im Verlauf dieses Jahres dort mit dem 2.2 l SKYACTIV-D in Kombination mit der SKYACTIV-Drive 6-Stufen-Automatik eingeführt – als erster Diesel-Pkw eines japanischen Herstellers in Nordamerika. Mit seinem niedrigen Verbrauch und den ausgezeichneten Umwelteigenschaften bietet der Mazda SKYACTIV-D Motor die besten Voraussetzungen, die Einstellungen und Vorurteile der Kunden in den USA und Kanada im Hinblick auf Dieselmotoren zu ändern. Dafür spricht auch die Tatsache, dass der SKYACTIV-D nicht nur in Europa die schärfsten Abgasgrenzwerte unterschreitet, sondern auch in Japan und sogar in Kalifornien. Auch auf diesen Märkten ist keine NOX-Abgasnachbehandlung erforderlich – im Unterschied zu vielen Wettbewerbern, die ihre Diesel-Modelle in speziellen Öko-Versionen anbieten. Angesichts der zahlreichen Vorzüge überrascht es nicht, dass der 2.2 l SKYACTIV-D für den “International Engine of the Year Award 2013″ nominiert wurde, der im Juni im Rahmen der Stuttgarter Engine Expo verlie-hen wird.

Als Bestandteil der auf hohe Effizienz, geringes Gewicht und viel Fahrvergnügen ausgelegten innovativen SKYACTIV Technologien feierte der SKYACTIV-D Dieselmotor im neuen Mazda CX-5 seine Premiere. Das kompakte Crossover-SUV wurde im Frühjahr 2012 eingeführt und avancierte auf Anhieb zu einem der erfolgreichsten Mazda Modelle. Das Fahrzeug hat bereits zahlreiche internationale Preise gewonnen und wurde in Japan zum “Car of the Year 2012/2013″ gewählt. Beim International Paul Pietsch Award 2013, der Wahl der besten technischen Innovation des Jahres durch die Fachzeitschrift auto motor und sport, erreichte der SKYACTIV-D Dieselmotor den zweiten Platz.

Als zweites Modell der SKYACTIV Generation geht nun der neue Mazda6 an den Start, der zusätzlich über das von Mazda entwickelte System zur Bremsenergierückgewinnung i-ELOOP verfügt. Die deutsche Handelspremiere des Mazda6, der als Limousine und Kombi zu Preisen ab 24.990 Euro angeboten wird, findet am 2. Februar 2013 statt.

Mazda Motors (Deutschland) GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kontakt:
Mazda Motors (Deutschland) GmbH
Karin Lindel
Hitdorfer Straße 73
51371 Leverkusen
02173 – 943 303
klindel@mazda.de

http://www.mazda.de

Be Sociable, Share!
Wichtiger Hinweis:

Die hier veröffentlichten Pressemitteilungen, Informationen und Nachrichten stellen eine Meinungsäußerung der jeweiligen Kontaktperson - am Ende jedes Artikels aufgeführt - dar.

Die Kontaktperson hat versichert, dass die eingestellte Mitteilung nebst eventuell hinterlegtem Bild- und / oder Datenmaterial frei von Rechten Dritter ist, der Wahrheit entspricht und zur Veröffentlichung bereitsteht.

Bintra.de macht sich die Inhalte der Pressemitteilungen nicht zu eigen.

Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden betroffene Inhalte umgehend entfernt. Die Haftung für eventuelle Folgen übernimmt die Kontaktperson und nicht der Herausgeber dieser WebSite.